Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1577 jünger > >>|  

Senkrecht-Markise en bloc: windfest, schalldämmend, ...

(12.9.2009) Renson stellt mit Fixscreen Mono AK eine Weiterentwicklung der Fixscreen-Technologie vor. Es handelt sich dabei um eine neue Einbauweise, bei der der Fixscreen als Monoblock auf dem Rahmen montiert wird. Dank der Fixscreen-Technologie mit "Reißverschluss" verspricht dieses System einen windfesten, straff sitzenden und faltenlosen Screen in jeder Position. Dieser Version zielt zudem auf einen hohen thermischen und erhöhten schalldämmenden Komfort ab.


Beim Fixscreen Mono AK handelt es sich um eine neue Einbauweise, bei der der textile Sonnenschutz als Monoblock auf dem Rahmen montiert wird. Dieser Typ basiert auch auf dem patentierten Führungssystem mit Reißverschluss (siehe dazu Bild aus dem Beitrag "Renson bringt windfesten Sonnen- und Insektenschutz" vom 20.2.2008). Dieses System lässt so einen windfesten und straff sitzenden Screen in jeder Position erwarten. Die bemerkenswerten Werte im Bereich des thermischen und schalldämmenden Komfort sowie der einfache und unauffällige Einbau in die Architektur gelten als weitere Vorteile dieses Sonnenschutzsystems.

Der Fixscreen Mono AK ist in 3 Varianten lieferbar: Small, Medium und Medium+ - abhängig von Rahmentiefe, Wärmedurchgangskoeffizient (Uf) und/oder Schalldämmung.

  • Der Small eignet sich für Rahmentiefen zwischen 50 und 70 mm und kombiniert einen Uf-Wert von 1,6 W/m²K mit einer Schalldämmung Dn,e,w (C;Ctr) von 45 (-1;-2) dB.
  • Die Varianten Medium und Medium+ bieten eine Lösung für Rahmentiefen bis 100 mm. Der Medium kombiniert einen Uf-Wert von 1,6 W/(m².K) mit einer Schalldämmung Dn,e,w (C;Ctr) von (-1;-2) dB.
  • Die Montage von thermisch/akustischem Material führt beim Medium+ zu einem Uf-Wert von 1,3 W/(m².K) und einer Schalldämmung Dn,e,w (C;Ctr) von (-1;-2) dB.

Bei der Entwicklung des Fixscreen Mono AK wurde laut Renson neben dem thermischen und schalldämmenden Komfort auch dem visuellen Komfort sowie dem einfachen Einbau viel Aufmerksamkeit gewidmet: Der Monoblock wird dazu auf das Rahmenprofil geklippst und kann mit Ankern an der Oberseite des Kunststoff-Profils befestigt werden. Das System lässt sich insofern auch diskret integrieren, als dass die Aluminium-Abdeckkappe in der Farbe des Rahmens beschichtet werden kann und die Kunststoff-Kassette an der Innenseite vom Schreiner verkleidet werden kann.

Glasfaser- oder Soltis-Tücher mit sehr hohem Sonnenschutz-Koeffizient filtern Wärme und Licht, damit Überhitzung und störende Blendung vermieden werden, ohne den visuellen Kontakt mit der Umgebung verlieren zu müssen. Das System basiert zudem auf einer neuartigen Tuchwelle mit konischen (kegelförmigen) Endkappen und Versenkung. Dies sorgt für ein sauberes Aufrollen der dickeren Screen-Außenseiten (wegen des Reißverschlusses) und ein völlig flaches Tuch ohne horizontale Linien beim Abrollen.

Diese Merkmale in Kombination mit der einfachen Wartung und dem schnellen Ausbau der Tuchwelle und des Antriebes von innen sollen den Fixscreen Mono AK zum idealen windfesten Sonnenschutz für Glasflächen mit einer Breite bis 4000 mm und einer Höhe bis 3500 mm machen. Das System lässt sich auf alle Fenstertypen (Aluminium, Holz und Kunststoff) montieren und eignet sich für Neubau und zu renovierende Gebäude im privaten Wohnungsbau und bei Objekten.

Weitere Informationen zum Fixscreen Mono AK können per E-Mail an Renson angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)