Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1548 jünger > >>|  

Broschüre "Gestalten mit Grün – Der Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau"

<!---->(16.9.2010; GaLaBau-Bericht) Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) hat jetzt die neue Broschüre "Gestalten mit Grün - Der Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau" herausgegeben. "Die Landschaftsgärtner bauen, entwickeln und erhalten die grüne Umwelt von morgen. Ihre Aufgabengebiete sind breit gefächert", erklärt BGL-Präsident Hanns-Jürgen Redeker. Die neue Broschüre informiert Auftraggeber und Architekten über die fachgerechte Planung und den Bau sowie die qualitätsvolle Entwicklung und Pflege von Grün- und Freianlagen aller Art im öffentlichen wie im privaten Bereich.

Herausforderungen für leistungsfähige grüne Experten

BGL-Präsident Redeker zeigt auf: "Gestalten mit Grün ist eine anspruchsvolle Herausforderung. Das Gestalten und Pflegen von Gärten ist so alt wie die Kulturgeschichte. Aus dieser Historie heraus hat sich das Spektrum der landschaftsgärtnerischen Arbeiten sehr vielfältig weiterentwickelt." Private Gärten, Parkanlagen oder öffentliche Freiflächen werden sowohl durch die Bepflanzung als auch durch gebaute Elemente geprägt. Bautechnische Arbeiten sichern Flächen, erschließen sie und machen sie nutzbar. Oft sind dazu Erd- und Oberbodenarbeiten erforderlich, wie auch Be- und Entwässerungsmaßnahmen, Platz- und Wegebauarbeiten sowie Arbeiten mit Werkstoffen wie Naturstein, Beton, Holz oder Metall.

"Ganz wesentlich wird der Gesamteindruck einer Anlage jedoch durch die vegetationstechnischen Arbeiten geprägt", so Redeker. Er erläutert: "Fachgerecht geplant und ausgeführt, verbessert eine attraktive Bepflanzung die Qualität einer Grün- und Freifläche. Wir Landschaftsgärtner berücksichtigen bei der Gestaltung auch, dass sich Gärten und Parks mit den Jahren dynamisch weiterentwickeln. Denn wachsende und sich entwickelnde Pflanzen erfordern mehr Raum und verändern auch die Standortverhältnisse in ihrer Umgebung."

Sorgfältig aufeinander abgestimmte Materialien und Pflanzen

Genauso verändern sich auch Trends, die Vorstellungen von Planern sowie die Wünsche von Bauherren und Auftraggebern. Redeker: "In enger Kooperation mit ihnen bietet der Garten- und Landschaftsbau maßgeschneiderte, individuelle Lösungen rund ums Bauen mit Grün. Dabei setzen die Fachunternehmen, die unser Signum tragen und unseren BGL-Landesverbänden angehören, die vielfältige landschaftsgärtnerische Formensprache ein. Sie kombinieren verschiedene bau- und vegetationstechnische Arbeiten und schaffen ein harmonisches Gesamtwerk, das mit sorgfältig aufeinander abgestimmten Materialien und Pflanzen gestaltet ist."

Der BGL-Präsident weist auch darauf hin: "Eine fachgerechte Pflege ist immer erforderlich, um den Charakter sowie die Gestaltungs- und Nutzungsziele von Freiräumen zu erhalten und zu entwickeln. Die Intensität der Pflege ist abhängig von der Gestaltungsidee und der standortgerechten Pflanzenverwendung. Auch die Berücksichtigung der Pflanzenentwicklung setzt ein profundes Wissen voraus."

Vom Regenwassermanagement bis zur Anlage seniorengerechter Gärten

"Über die klassischen Tätigkeitsgebiete hinaus haben sich in den vergangenen Jahren zunehmend neue Arbeitsbereiche entwickelt", so Redeker. Er erläutert: "Dazu gehören der Bau von Schwimmteichen und Pflanzenkläranlagen, die Entsiegelung von Flächen, das Regenwassermanagement, die Neuanlage und Pflege seniorengerechter Gärten sowie der Einbau von automatischen Beregnungsanlagen und Lichtinstallationen in Gärten."

Auftraggeber und Planer wissen die Kompetenz und Leistungsfähigkeit der Landschaftsgärtner auch in den klassischen Bereichen zu schätzen. Dazu gehören – wie die neue Broschüre aufzeigt - der Bau und die Pflege von Freianlagen aller Art:

  • Außenanlagen an öffentlichen und gewerblich genutzten Gebäuden sowie im Wohnungs- und Siedlungsbau, innerstädtisches Grün,
  • Parkanlagen,
  • Sportplätze, Golfanlagen, Spielplätze und andere Freizeitanlagen aber auch
  • die Begrünung von Bauwerken und vieles mehr.

Die Bandbreite reicht von landschaftsgärtnerischen Maßnahmen an Verkehrsflächen und zur Verkehrsberuhigung über Fußgängerzonen bis hin zu Arbeiten im Rahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege. Auch in privaten Hausgärten ist die Kompetenz der Experten für Garten und Landschaft rund ums Bauen mit Grün gefragt.

Architekten, Planer oder Bauträger, können Einzelexemplare kostenlos per E-Mail an BGL anfordern.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)