Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1971 jünger > >>|  

Wie Emco-Bad Vorwand-Installationen auch als Stauraum nutzt

(29.11.2010) Vorwand-Installationssysteme eignen sich vor allem auch für umfassende Modernisierungsmaßnahmen im Bad, da sie eine völlig neue Einteilung der Badezimmereinrichtung ermöglichen. In der Regel handelt es sich um Ständerwerke, die an der Wand und/oder am Boden verschraubt werden. Innerhalb dieses Gerüstes finden dann die Verlegung aller Leitungen und die Montage von Anschlüssen und Spülkästen statt. Die Verkleidung erfolgt mit Bauplatten, die anschließend verfliest werden können. Danach müssen die Sanitärobjekte, wie etwa Waschtisch oder WC, nur noch an dieser Vorwand befestigt und mit den Anschlüssen verbunden werden. Noch eher unüblich ist es, die Vorwand-Installations-Ebene auch als Stauraum mit flächenbündigem Abschluss zu nutzen - die "Asis"-Serie von Emco Bad zeigt hier exemplarisch, wie das aussehen könnte:


Dadurch, dass alle Leitungen unabhängig von bestehenden Anschlüssen vor der Wand verlegt und danach verdeckt werden, sind der Neugestaltung des Traumbades nahezu keine Grenzen gesetzt. Stemm- und Schlitzarbeiten an den Wänden, die zudem häufig aus rechtlichen oder statischen Gründen nicht möglich sind, entfallen gänzlich. Im Ergebnis können so Arbeitsaufwand, Montagezeiten, Lärm und Schmutzanfall deutlich reduziert werden. Gleichzeitig sind die Rohre und Leitungen akustisch von der Wand entkoppelt.

Des Weiteren wird die bestehende Wand weniger belastet, was insbesondere in Altbauten mit brüchigem Wandmaterial wertvoll sein kann. Da Vorwandsysteme auch als Raumteiler fungieren können, lässt sich das Bad mit ihrer Hilfe flexibel in mehrere Nutzungsbereiche aufgliedern. Bei einer raumhohen Ausführung kann die Vorwand zudem unschöne Fliesen oder bröckelnden Putz verdecken. Wird sie nur halbhoch gebaut, entsteht eine zusätzliche 15 bis 20 cm tiefe Ablagemöglichkeit.

Gerade auch in kleinen Badezimmern können Vorwandinstallationen zur verbesserten Ausnutzung des vorhandenen Platzangebotes führen. Eine optimale Lösung bieten hier originelle Moduleinheiten, die sich gänzlich in die Vorwand-Installationssysteme integrieren lassen und damit keinen zusätzlichen Raum beanspruchen. Sichtbar bleibt lediglich die wandebene, elegante Frontseite. Hier finden sämtliche Utensilien griffbereit Platz, ohne dass das Bad überladen oder unaufgeräumt wirkt.

Eine große Vielfalt an funktionsorientierten Modulen, die direkt am Waschtisch, an der Badewanne und am WC oder an jeder anderen beliebigen Stelle montiert werden können, beinhaltet beispielsweise die Serie "Asis" von Emco Bad. Die Module sind in unterschiedlichen Breiten und Höhen erhältlich und je nach Einsatzort mit Steckdose, Licht, Spiegel, Fön- oder Toilettenpapierhalterung, Bürstengarnitur, Müllbehälter und vor allem viel Stauraum ausgestattet. Die hochwertigen, wahlweise grünen, weißen oder schwarzen Glasfronten lassen sich einfach und komfortabel durch sanften Fingerdruck öffnen. Arznei- und Putzmitteln können zudem kindersicher in Modulen mit abschließbaren Fächern aufbewahrt werden. Die Serie beinhaltet neben funktionsorientierten Modulen auch Lichtspiegelschränke und Leuchten.


Weitere Informationen zu Asis und die Nutzung von Vorwand-Installationen können per E-Mail an Emco Bad angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)