Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0723 jünger > >>|  

Neue Oseris LED-Strahler von Erco mit dem besonderen Dreh

Oseris LED-Strahler
  
  
  

(4.5.2017) Die neuen Oseris-LED-Strahler verfügen über ein charakteristisches Schwenkgelenk, das sich als schräger Anschnitt perfekt in den halbkugelförmigen Lichtkopf integriert. Das sieht nicht nur durchdacht (und bekannt) aus, sondern verspricht auch funktionale Vorteile.

Komponenten für flexible Lichtkonzepte im Einzelhandel, aber auch in kleineren Galerien oder hochwertigen Wohnbauten haben eine Gemeinsamkeit: An ihnen schätzt man ein eigenständiges Produktdesign, das kompakt und unaufdringlich auftritt und dass sie unterschiedliche Beleuchtungsaufgaben übernehmen können. Für solche Anwendungen hat Erco die neue Strahlerfamilie Oseris für Stromschienen entwickelt. Die Leuchten gibt es in zwei Baugrößen in jeweils zwei Wattagen.

Charakteristisches Schwenkgelenk

Das charakteristische Schwenkgelenk der neu vorgestellten Oseris-Serie wird alten Hasen der Lichtplanung möglicherweise bekannt vorkommen: es war bereits vor der Umstellung auf LED-Technik das spezielle Merkmal der „alten“ Oseris-Strahler. Nicht nur ästhetisch, sondern auch funktional bietet dieses Detail so überzeugende Vorteile, dass es viel zu schade fürs Archiv war - und darum wurde  es von Erco wieder aufgegriffen, als die Oseris-Familie für den LED-Einsatz komplett neu zu konstruierten war. (Zur Erinnerung: Erco setzt seit 2015 komplett auf „digitales Licht“)

Die Bauweise des Gelenks hilft, den Strahler präzise auszurichten und auf der Stelle zu drehen. So wird kostbarer Bauraum gespart, wenn zum Beispiel in Deckenkanälen wenig Bewegungsfreiheit herrscht oder Schaufenster kreativ inszeniert werden sollen.


alle Fotos © Erco

Systembedingt hochwertige und flexible Lichttechnik

Gemäß der Leuchtensystematik von Erco verfügen auch die Oseris Strahler über die typischen, von Erco entwickelten und produzierten Optiken aus Kollimatoren und sechs wechselbaren Spherolit-Linsen - Ercos Spezialität (siehe u.a. Beitrag „Optoelektronik als Entwickungsschwerpunkt bei Erco“ vom 15.4.2010). Dieses Konzept verspricht nicht nur eine hohe Lichtqualität und Effizienz, sondern erweist sich auch mit sieben verschiedenen Lichtverteilungen als bemerkenswert flexibel:

  • Diese reichen bei den rotationssymmetrischen Verteilungen jetzt von „narrow spot“ in fünf Stufen bis zur neuen flutenden Lichtverteilung „extra wide flood“. Die „extra wide flood“- Variante lässt sich im weiten Raster angeordnet auch zur Allgemeinbeleuchtung einsetzen.
  • Hinzu kommen die achsensymmetrische und asymmetrische Verteilungen oval flood sowie wallwash für die gleichmäßige vertikale Beleuchtung.

Für ein optimales Wärmemanagement und damit für eine lange Lebensdauer der LEDs sorgt der Lichtkopf aus Aluminiumguss.

Weitere Informationen zur Oseris-LED-Strahler-Familie können per E-Mail an Erco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)