Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0488 jünger > >>|  

MHZ und Raico kooperieren bei fassadenintegriertem Sonnenschutz

(10.4.2019; BAU-Bericht) Mit S_Therm+ hat MHZ ein fassadenintegriertes Sonnenschutzsystem vorgestellt, das in Kooperation mit Raico entwickelt wurde. Dabei wird der Edelstahlbehang s_enn optisch flächenbündig in das Pfosten-Riegel-Fassaden­system von Raico integriert.

Bild © MHZ 

Eingefahren ist der Behang nicht sichtbar, ausgefahren fügt er sich unauffällig in die Fassade ein. Das Basisprodukt s_enn gibt es bereits seit 2003. Seine speziellen rollgeformten Edelstahl-Mikroprofile schützen ab einem Inklinationswinkel von 21° vor direkter Sonneneinstrahlung und tragen trotzdem zur Tageslichtversorgung bei.

Das Edelstahl-Material verleiht s_enn ein minimalistisches Design und besitzt einen hohen Selbstreinigungseffekt. In Verbindung mit einer Verglasung mit beispielsweise einem Energiedurchlassgrad (g=Wert) von 0,36 erreicht s_enn einen Gesamtenergiedurchlassgrad von gtot=0,05. Der MHZ-Sonnenschutzbehang eignet sich aufgrund seiner stabilen Profilanordnung auch für windreiche Regionen. Das Sonnenschutzsystem wurde bis zu einer Windgeschwindigkeit von 25m/s getestet - siehe auch Beitrag „s_enn, Sonnenschutz aus Edelstahl, im Windkanal getestet“ vom 17.2.2009.

Weitere Informationen zu fassadenintegrierten Sonnenschutzsystemen können per E-Mail an MHZ angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE