Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1194 jünger > >>|  

Ice Breaker als Teppichfliesenkollektion von Interface

(6.9.2019) Immer mehr Unternehmen erwarten heute von Architekten, Designern und Bodenbelagsherstellern eine Innenraumgestaltung, die eine einfache, achtsame und von der Natur inspirierte Umgebung schafft. Die Schwerpunkte liegen dabei insbesondere bei sensorischen und taktilen Eindrücken. Und weil die Digitalisierung inzwischen nahezu jeden Aspekt des Arbeitslebens durchdrungen hat, werden Räume gefordert, die ein Gefühl der Ruhe schaffen. Gefragt sind dabei dezente Farben, angenehme Materialien und sanfte Übergänge. Vor diesem Hintergrund hat Interface Inc. die neue Teppichfliesenkollektion Ice Breaker auf den Markt gebracht.

alle Fotos © Interface 

Ice Breaker orientiert sich an gesprungenem Eis, dessen individuelles Muster sich in einem natürlichen Verlauf über den Boden zieht. Erhältlich in neun Grauschattierungen und neutralen Tönen im Format 50 x 50 cm, wurde die Kollektion richtungsfrei konzipiert.

Verschiedene Rückenkonstruktionen

Um ein akustisches Arbeitsplatzerlebnis zu schaffen, das aktiv zum Wohlbefinden der Mitarbeiter beiträgt, werden Ice Breaker-Teppichfliesen mit drei Backup-Optionen geliefert: Graphlex, SONE und CircuitBac Green:

  • Graphlex heißt die Standard-Rückenkonstruktion von Interface. Sie übt den Spagat zwischen Komfort, Langlebigkeit und akustischer Wirksamkeit.
  • Der SONE-Rücken verbessert die akustischen Eigenschaften eines Raumes, indem er die Geräuschabsorption erhöht und die Auswirkungen des Schalls reduziert. Der Rücken verbessert auch den Geh- und Stehkomfort und steigert so das Wohlbefinden der Nutzer, was sich wiederum positiv für das Unternehmen auswirkt.
  • CircuitBac Green bietet in der Interface-Welt die bestmöglichste Umweltbilanz aller Rückenkonstruktionen. Sie besteht aus natürlichen Ölen auf pflanzlicher Basis sowie recycelten Inhaltsstoffen. Der biobasierte Inhalt stellt durch CO₂-negative Emissionen eine umweltfreundliche Alternative zu bestehenden Trägermaterialien dar.

  

CO₂-neutral bei der Erstellung

Ice Breaker ist standardmäßig durch das Interface Carbon Neutral Floors-Programm über den gesamten Produktlebenszyklus CO₂-neutral. Dem Kunden entstehen dadurch keine Extra-Kosten. Mit der Auswahl von Interface-Pro­dukten entscheiden sie sich bewusst für Produkte, die den CO₂-Ausstoß reduzieren, welcher wesentlich zu den Treibhausgasemissionen in der bebauten Umwelt beiträgt.

Weitere Informationen zur Ice Breaker-Teppichfliesenkollektion können per E-Mail an Interface angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE