Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1694 jünger > >>|  

belektro neu gemischt

(16.12.2019) Für die belektro 2020, die vom 3. bis 5. November 2020 auf der Agenda steht, wird die Hallenaufteilung überarbeitet. „Mit dem neuen Hallenkonzept bieten wir dem Fachpublikum in jeder Halle den gesamten Kosmos der Elektrotechnik an“, verspricht Projektleiterin Annick Horter. In jede Halle soll ein Vollsortiment aller elektrotechnischen Produktgruppen zu finden sein. „Für Besucher bedeutet das: ein schneller Marktüberblick und kurze Wege“, erklärt Horter. Die belektro wird 2020 wie in den vergangenen Jahren in den Hallen 1.2, 2.2, 3.2 und 4.2 auf dem Berliner Messegelände stattfinden:

Das neue Konzept hat die Messe Berlin gemeinsam mit ZVEI und E|HANDWERKE Berlin/Brandenburg entwickelt und am 25. November im Fachbeirat vorgestellt. Klaus Jung, Fachverband Elektroinstallationssysteme, ist von der neuen Struktur überzeugt: „Die bisherige Aufplanung der Hallen hat dazu geführt, dass einige Hallen stärker besucht waren als andere. Mit der jetzigen Durchmischung erhält die belektro eine neue Dynamik bei den Besucherströmen, von der alle Aussteller profitieren werden.“

Auch Carsten Joschko, Vorsitzender der E|HANDWERKE Berlin/Brandenburg, begrüßt die neue Struktur: „Die Auftragsbücher unserer Mitglieder sind weiterhin gut gefüllt.“ Er betont, wie wichtig es gerade im E-Handwerk ist, sich regelmäßig über technische Innovationen und Markttrends zu informieren. „Die belektro ist hier erste Anlaufstelle in der Hauptstadtregion. Die neue Aufteilung der Hallen hilft unseren Handwerkern, sich einen umfassenderen Überblick zu verschaffen.“

siehe auch für zusätzliche Informationen:

  • belektro (3. bis 5. November 2020 in Berlin)
Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE