Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0217 jünger > >>|  

EPDs für außen- und innenliegenden Sonnenschutz von MHZ


  

(8.2.2021) Das ift Rosenheim hat für den Sicht- und Sonnenschutzhersteller MHZ jeweils eine EPD-Umweltproduktde­kla­ra­tion für innen- und außenliegende Sonnenschutzprodukte erstellt. Für das Familienunternehmen ist laut eigenem Bekunden der „verantwortungsvolle Umgang mit Energie und Ressourcen ein selbstverständliches Grundprinzip, das über alle Bereiche und Ebenen hinweg beachtet und tagtäglich gelebt wird“. Dazu gehören u.a. ...

  • der Rollo- und Flächenvorhang-Stoff Greenscreen SEA-TEX, der zu 50% aus recyceltem Ozeanplastik besteht,
  • Duette-Wabenplissees aus recycelten PET-Flaschen,
  • Textilien, die nach dem Öko-Tex Standard 100 gefertigt wurden, sowie
  • Horizontal-Jalousien, die zu 98% aus recyceltem Aluminium bestehen.

Darüber hinaus ist es dem Unternehmen wichtig, recycel- oder wiederverwertbare Verpackungen zu verwenden und Transportwege kurz zu halten, indem die Rohware überwiegend aus dem deutschen oder dem europäischen Raum bezogen wird.

Die außen- und innenliegende Sonnenschutzsysteme tragen zudem zur Energieeffizienz eines Gebäudes bei: Metallbehänge wie s_enn, s_onro und s_enro, die Fenstermarkise zip_2.0 oder klassische Rollladensysteme können den solaren Energieeintrag um bis zu 95% reduzieren. Der Klimatisierungsbedarf kann somit stark gesenkt oder gar gänzlich vermieden werden. Und mit innenliegenden Wabenplissee-Vorhängen lassen sich Wärmeverluste am Fenster um bis zu 50% reduzieren. Horizontal-Lamellen mit Thermostop-Beschichtung verbessern die Wärmedämmung um bis zu 20%.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE