Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1201 jünger > >>|  

Erste EPDs in der Sonnenschutzbranche

(8.9.2019) ROMA legt die Umweltwirkung seiner Produkte und Prozesse offen und hat dazu Umwelt-Produktdeklarationen (EPDs) vom Institut Bauen und Umwelt (IBU) erstellen lassen und diese veröffentlicht - und zwar für ...

  • Rollläden,
  • Raffstores und
  • Textilscreens.

ROMA will mit den EPDs vermutlich mindestens zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen:

  • Zum einen erleichtern die EPDs die Zertifizierung von Gebäuden nach DGNB-, LEED- und BREEAM-Vorgaben.
  • Zum anderen werden Partnerbetriebe in die Lage versetzt, überzogenen Preisdiskussionen mit guten Argumenten aus dem Weg zu gehen, wenn Nachhaltigkeit ausdrücklich gefordert ist.

Als erster Hersteller hat ROMA transparent die Nachhaltigkeit seiner Produkte belegt und so ein Umdenken in der Sonnenschutzbranche ausgelöst. Künftige Generationen werden von diesem Umdenken profitieren.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE