Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0135 jünger > >>|  

Schadstoffmanagement: DCONex 2022 mit über 30 Referenten, rund 400 Besuchern und 40 Ausstellern


  

(26.1.2022) Beim DCONex-Fachkongress am 19. und 20. Januar befassten sich über 30 Referenten mit dem Erkennen, Bewerten, Sanieren und Entsorgen von Schadstoffen in Bauten, Böden sowie in der gesamten Umwelt. Rund 400 Experten der Baubranche nutzten die Veranstaltung, um sich zu informieren und um sich über das Arbeiten im Baubestand auszutauschen. In der begleitenden Fachausstellung präsentierten rund 40 Aussteller konkrete technische Lösungen, Dienstleistungen und Best Practice-Beispiele für die Sanierungspraxis.

Die Vorbereitungen auf die diesjährige DCONex waren durch die aktuell unsichere Allgemeinsituation geprägt. So war auch Michael Henke, Management Programm B+B Bauen im Bestand, froh, dass die DCONex 2022 stattfinden konnte: „Bis zum Schluss haben wir gezittert, ob die neueste Corona-Schutzverordnung der Durchführung der DCONex unter 2G-Bedingungen und mit Maskenpflicht im Kongressgebäude nicht doch noch einen Strich durch die Rechnung macht. Und dann wurde es nach einem Jahr Corona-bedingter Pause eine gut besuchte Veranstaltung mit informativen Vorträgen zu allen aktuellen Themen rund um Gebäudeschadstoffe, Diskussionen zu kontroversen Themen, einer umfangreichen Fachausstellung und der intensiv genutzten Möglichkeit zum persönlichen Austausch in aufgeräumter Atmosphäre. Gut, dass das möglich war.“

Foto © AFAG Messen und Ausstellungen GmbH 

Auch Christoph Hohlweck, Vorsitzender im GVSS Gesamtverband Schadstoffsanierung, zieht eine positive Bilanz: „Die DCONex nach einer Pause im Jahr 2021 wieder als Präsenzveranstaltung durchzuführen war wichtig und richtig. Die vorgestellten Themen und die regen Diskussionen mit den Kongressteilnehmern haben uns erneut gezeigt, dass der Branchentreffpunkt ein wichtiger Impulsgeber für unsere Themen ist. Sehr deutlich wurde, dass die Regeln im Gefahrstoff-, Bau- und Umweltrecht schlüssig ineinandergreifen müssen und bundesweit einheitlich gelten sollten. Bis dato ist diese Aufgabe noch nicht gelöst, wird aber intensiv in den Arbeitsgruppen der Länder und des Bundes beraten.“

Die DCONex wird von der AFAG Messen und Ausstellungen GmbH in Partnerschaft mit der Rudolf Müller Mediengruppe und dem Gesamtverband Schadstoffsanierung GVSS veranstaltet. Führende Fachverbände und öffentliche Institutionen unterstützen die Veranstaltung und machen die DCONex zum jährlichen Treffpunkt der Branche.

Die nächste DCONex ist für den 18. und 19. Januar 2023 in der Messe Essen geplant.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)