Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0942 jünger > >>|  

Schmutzmengen-Messung im Aachener Dom mit einer 3-Zonen-Reinigungs-Teststrecke


  

(28.6.2022) 1978 als zweites Gebäude überhaupt ins Weltkulturerbe aufgenommen, ist der rund 1.200 Jahre alte Aachener Dom heute Anlaufpunkt für jährlich hunderttausende Menschen. Das Institut TFI Aachen hat die hier verlegte 3-Zonen-Reinigung von Emco zur Teststrecke gemacht, um die Schmutzmengen zu  messen. Ermittelt wurden ab Mitte 2020 ein Jahr lang die Besucherzahlen und die Verschmutzungsgrade der ...

  • Emco Marschall Original (Seiteneingänge),
  • Emco Marschall Premium (Wolfstür und Vorraum) sowie der
  • Emco Sauberlauf (am Treppenfuß).

Im Beobachtungszeitraum durchquerten rund 423.000 Personen die Eingänge. Mitarbeiter des TFI reinigten die Eingangsmatten wöchentlich, um die Schmutzmenge zu ermitteln und scannten das Material zur Dokumentation der optischen Veränderungen.

Fotos © Emco Bautechnik GmbH 

Aufgrund der Pandemie wurde eine Wegführung im Eingangsbereich vorgegeben, welche die Schmutzaufnahme beeinflusste: Die Matten in Seiteneingang und -ausgang (Zone 1) nahmen über die Einlagen durchschnittlich 275 Gramm pro Monat auf. In Zone 2 waren es 144 Gramm und bei 3. Zone 121 Gramm. Insgesamt haben die Eingangsmatten monatlich also 540 Gramm Schmutz aufgenommen. Schmutz, der zusätzlich über die Zwischenräume der Profile aufgefangen werden konnte, wurde nicht berücksichtigt.

Die Schmutzmenge und Feuchtigkeit in Zone 3 hätte wohl weiter reduziert werden können, wenn die Zonen 1 und 2 länger gewesen wären. Denn der längere Laufweg hätte den Schmutz noch besser aufgenommen. Das war im Westportal baulich allerdings nicht möglich.

Weitere Informationen zur 3-Zonen-Reinigung können per E-Mail an Emco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)