Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2012/0048 jünger > >>|  

RIB-Statikprogramme werden auf eine modernere Arbeitsumgebung umgestellt

(24.7.2012) Alle wesentlichen Informationen sollen stets im Blick des Anwenders sein: Mit dieser Maxime will RIB künftig die Bauteilstatik- und Nachweispakete für den kons­truktiven Ingenieurbau aus dem RIBTEC-Portfolio mit einer komplett neuen Arbeitsum­gebung offerieren. Den Anfang macht RTbetonbemessung, Nachweisprogramm für die Bemessung von Betonquerschnitten.

Die erweiterte Software enthält in der aktuellen Version 12.0 ein Menüband mit allen für die Bearbeitung benötigten Funktionen, den wesentlichen Einstellungen plus einer Undo-/Redo-Funktion. Eine Schnellzugriffsleiste bietet zudem die Möglichkeit, die am häufigsten verwendeten Funktionen immer direkt im Zugriff zu haben.

Zudem kann der Anwender von RTbetonbemessung Querschnitte, Lastfälle, Bauteile und zugehörige Schnitte innerhalb eines strukturierten Objektbaums künftig übersicht­lich organisieren. Schnittgrößen für unterschiedliche Beanspruchungen von Balken und Schalen können tabellenorientiert - auf Wunsch mit einer Überlagerung – im Programm eingegeben werden. Sofern erforderlich, kann der Ingenieur Daten mit marktüblichen Tabellenkalkulationssystemen per Copy & Paste austauschen. Neu ist auch eine Funk­tion für die Eingabe verschiedener Spanngliedlagen, Spannverfahren und Spannstahl­verteilungen, das eine optische Kontrolle erlaubt. Eigenschaften von Bauteilen sowie Bemessungseigenschaften für GZT, GZG, GZE und Brandschutz stellt das System übersichtlich in einer Eigenschaftstabelle dar. Die Nachweise stehen für die aktuelle Norm EN 1992 mit NADs für DE, AT, CZ/SK und UK zur Verfügung sowie für die nun­mehr alte DIN 1045-1 für das Nachrechnen von Bestandsbauten im Hoch- und im Brückenbau.

Je nach Anforderungen des Anwenders und persönlichem Gusto bietet das Software­system diverse Konfigurationsvarianten. So kann die Ein- und Ausgabe getrennt von­einander in verschiedenen Sprachen erfolgen. Der Anwender kann außerdem die Fens­terbereiche nach eigenem Ermessen beliebig anordnen und diejenigen Bemessungs­funktionen in den Vordergrund stellen, die er besonders häufig nutzt. Nicht benötigte Bemessungsfunktionen lassen sich ganz einfach ausblenden.

Damit die Anwender bzw. Anwendergruppen ihre personalisierten und projektspezifi­schen Programmeinstellungen auch schnell wiederfinden, bietet die Software die Mög­lichkeit, unterschiedliche Programmvorlagen in separaten Verzeichnissen abzulegen - beispielsweise für benutzerspezifische Bauteiletypen inklusive zugehöriger Bemes­sungseinstellungen, Sprachen oder Normvorgaben.

Produktmanager Dr. Stefan Kimmich: "Unsere Bauteilstatik- und Nachweispakete wer­den wir nach und nach mit einer neuen, intuitiv bedienbaren Arbeitsumgebung ver­sehen. Unser Ziel ist, unseren Kunden die wichtigsten Produkte und Funktionalitäten aus den Produktlinien RIBTEC und abacus innerhalb neuer Lösungen in neuem Look & Feel zusammenzuführen. Aktuell entstehen weitere Programme beispielsweise für Stahlbetonfundamente mit vergleichbaren Neuerungen, die dabei helfen sollen, die tägliche Arbeit von Tragwerksplanern und Prüfingenieuren komfortabler zu gestalten.“

Weitere Informationen zu den neuen RIBTEC-Programmen können per E-Mail an RIB angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)