Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1415 jünger > >>|  

Lieblingsfarbe Bunt trifft auf Heradesign-Akustikplatten

(29.8.2007) Farben wirken sowohl auf den Körper als auch auf die Psyche des Menschen, lösen bestimmte Assoziationen und Gefühle aus und haben damit einen großen Einfluss auf das Verhalten und Wohlbefinden. Gelb vermittelt beispielsweise Heiterkeit und Freude, Rot Dynamik und Energie. Ob einfarbig oder mehrfarbig, rau oder glänzend, mit Muster oder ohne - Farben setzen interessante Akzente und sind vor allem auch in der Innenarchitektur beliebte Gestaltungselemente. Nicht umsonst bekannte schon der Architekt und Bauhaus-Gründer Walter Gropius: "Bunt ist meine Lieblingsfarbe." Getreu diesem Ausspruch können die Heradesign-Akustikplatten in einer fast unbegrenzten Anzahl von Farben eingefärbt werden. Ein besonderes Ausrufezeichen steht darüber hinaus hinter den neuen Metallicfarben, die eine ausgefallene Decken- und Wandgestaltung ermöglichen.

Monochrome Farbaufträge kann Heradesign in nahezu jeder gewünschten Farbe anbieten. Daneben sind die Akustikplatten seit kurzem auch in glänzenden Metallicfarben erhältlich. Von Metallic Lachsrot bis hin zu Metallic Seegrün stellt Heradesign mit seiner neuen Metallic Collection zwölf interessante Farbtöne zur Verfügung, die attraktive Akzente an Wänden und Decken erzeugen. Es soll sich dabei um eine metallisierende, sehr widerstandsfähige Dekorbeschichtung handeln, die leuchtende Farbeffekte hervorbringt.

Neben der breiten Palette an Farben können die Akustikplatten auch durch den Aufdruck von frei wählbaren Motiven individuell gestaltet werden. In diesem Zusammenhang ist als "Hingucker" beispielsweise auch ein Farbverlauf über mehrere Platten hinweg möglich.

Das Picasso Restaurant im spanischen Gijón (Bild oben) ist ein schönes Beispiel, um den effektvollen Einsatz bunt bedruckter Heradesign-Akustikplatten zu veranschaulichen. Die Heradesign-Decke im Restaurant zeigt verschiedene Motive, die an den Stil von Picasso erinnern: kräftige Farben und ein bunter Mix aus eckigen wie runden Formen. Die knalligen Farben stehen dabei im Kontrast zu dem dunklen Holz der Inneneinrichtung. Eine Einheit bilden dagegen die Formen der Tische und Stühle mit den ineinander fließenden eckigen und runden Motiven an der Decke. Durch die visuell verbindenden Elemente einerseits und die farblichen Gegensätze andererseits erhält das Restaurant ein modernes und designorientiertes Ambiente. Daneben entspricht die Verwendung der Holzwolle-Akustikplatten auch den Wünschen der Spanier, in der Architektur vor allem mit Naturstoffen wie Holz zu arbeiten.

Auch das sanierte und modernisierte Bürgerbüro Weinstadt (Bild rechts) veranschaulicht, welche Ideen mit farbigen Heradesign-Akustikplatten umgesetzt werden können. Ziel der beiden Stuttgarter Architekten Zlatko Antolovic und Alexander Wendlik (COAST GbR) war es, die dunklen Räume des Bürgerbüros heller und freundlicher zu machen. Das Bürgerbüro ist in einen Empfangs- bzw. Wartebereich und in einen Bürobereich mit mehreren offenen Büroräumen unterteilt. Mit Hilfe einer Glaswand haben die Architekten die beiden Bereiche räumlich getrennt und dennoch visuell verbunden. Durch die große Glasfassade an der Eingangstür, die helle Decke im Foyer und die lange Glasfront als Trennung der beiden Bereiche wirkt das neue Bürgerbüro nun einladend, offen und freundlich. Hinter der Glaswand beginnt die Servicezone, die aus einer langen Empfangstheke und den dahinter liegenden Büroräumen besteht. Der Übergang von einer in die andere Zone wird durch den Wechsel im Fußbodenbelag und die Reihung der Hängeleuchten unterstrichen. In den einzelnen Büroräumen setzten die Architekten brombeerfarbene Heradesign-Akustikplatten an den Decken und Wänden ein. Die Holzwolle-Platten sorgen nicht nur für eine angenehme Raumakustik, sondern schaffen aufgrund ihrer fruchtigen Farbe auch ein frisches und arbeitsfreundliches Ambiente. Im Kontrast zu den sonst eher schlichten weißen und anthrazitfarbenen Materialien bilden die Büroräume mit den brombeerfarbenen Akustikplatten schon von außen einen Blickfang und leiten den Besucher durch das Foyer direkt zur Servicezone.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)