Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1133 jünger > >>|  

Gründach auf Flüssigabdichtung

(19.7.2011) Die Rehabilitations Werkstätte (RehaWe) Bamberg, eine Werkstatt der Bamberger-Lebenshilfe-Werkstätten, ermöglicht Menschen mit einer psychischen Erkrankung/Behinderung am Arbeitsleben teilzunehmen. Die Begleitung, Förderung und Betreuung der behinderten Mitarbeiter wird durch qualifiziertes Personal mit einer handwerklichen und/oder pädagogischen Ausbildung sichergestellt. Am Standort in der Gundelsheimer Straße werden nicht nur externe Aufträge ausgeführt. Hier gibt es auch einen Fahrradservice und eine exklusive Schmuckwerkstatt, in der die kreativen Gestalter individuelle Stücke fertigen. Das Konzept der vergangenen Jahre war so erfolgreich, dass die Zahl der Mitarbeiter von 30 auf 90 gestiegen ist und auch die zur Verfügung stehenden Arbeitsplätze stark gewachsen sind. Da die vorhandenen Räumlichkeiten aus allen Nähten platzten, wurde die RehaWe 2009/2010 durch einen Erweiterungsbau ergänzt.

Das vom Architekturbüro Mietusch & Partner konzipierte Gebäude erfüllt einerseits alle Anforderungen eines funktionalen Produktions- und Werkstattbaus, andererseits wurde großer Wert auf eine harmonische Gestaltung verschiedener abgegrenzter Erholungsareale gelegt. Zu diesem Zweck gestalteten die Planer die Dachflächen als räumlich getrennte Einheiten unterschiedlicher Größe. Die Dachterrassen liegen entweder sichtgeschützt zwischen einzelnen Gebäudeteilen oder werden durch architektonisch gestaltete Wandelemente abgegrenzt. Die Flächen über den Werkstätten sind komplett als Gründächer angelegt, ein Stück Lebenshilfe für die durch den Bau verloren gegangene Natur.

Dauerhafte Abdichtung gibt Sicherheit

Die Entscheidung pro Gründach bringt viele Vorteile mit sich. Es ist nicht nur schön anzuschauen. Ökologisch betrachtet haben Gründächer auch einen hohen Nutzwert, indem sie u.a. die Luftfeuchtigkeit regulieren, Sauerstoff produzieren, Staub binden und Regenwasser speichern. Eine der ganz wesentlichen Voraussetzungen für ein begrüntes Dach ist eine dauerhaft funktionssichere Abdichtung, auf die Verlass ist. Die Architekten entschieden sich aufgrund der Dachstruktur, eine Flüssigabdichtung auszuschreiben. Ausschlaggebend hierfür waren ...

  • die Anschlüsse an die Attiken und aufgehenden Bauteile, die mehrere Hundert laufende Meter ausmachten,
  • die unterschiedlichen Untergründe u.a. Metall, Bitumen und Kunststoff,
  • die hohe Zahl an kleinen Lichtkuppeln, Lüftungselementen und anderen Detailanbindungen. Diese werden mit Kemperol ohne Einsatz von Formteilen direkt in die Flächenabdichtung eingebunden.

Da Flüssigabdichtungen vollflächig auf dem Untergrund haften, sollte keine Gefahr von unterläufig eindringender Feuchtigkeit bestehen. Das Thema Brandgefahr und Schäden an Kunststoffelementen kann bei der kalten Verarbeitung in jedem Fall außer Acht gelassen werden.

FLL-und DIN-geprüft

Die Helmut Amschler Flachdachbau GmbH gewann die Ausschreibung und entschied sich, die insgesamt 1.300 m² mit dem geruchsneutralen Kemperol 2K-PUR auszuführen. Passend zum Gründach erfüllt die nachhaltige Abdichtung auch ökologische Ansprüche und kommt ohne Lösemittel aus. Gut 80% der eingesetzten Polyole (Harze) werden aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen. Kemperol 2K-PUR ist wurzelfest nach DIN 4062 für Begrünungen und nach FLL-Richtlinien geprüft. Für Dachdeckermeister Detlef Amschler kam bei der Materialwahl noch ein wirtschaftlicher Vorteil ins Spiel: „Diese Flüssigabdichtung wird auf nicht saugenden Untergründen direkt ohne zusätzliche Grundierung aufgetragen. Deshalb haben wir geringere Materialkosten und sparen Arbeitszeit.“

Weitere Informationen zu Kemperol 2K-PUR in Verbindung mit einer Dachbegrünung können per E-Mail an Kemper System angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)