Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/2245 jünger > >>|  

Gyptone-Akustikkassetten standardmäßig mit „Activ’Air“-Luftreinigungseffekt

(20.12.2012) In stark frequentierten Gebäuden haben sich „Gyptone“-Akustikplatten von Rigips in Kassettendecken etab­liert und tragen nachweislich zu einer optimalen Raumakustik bei. Darüber hinaus verfügen seit dem Spätjahr sämtliche „Gyptone“-Kassetten mit den Kantenausführungen A und E 15 standardmäßig über den „Activ’Air“ Luftreinigungseffekt.

Dass es in Kindergärten, Schulen, Großraumbüros, Supermärk­ten und anderen Objekten mit starker Frequentierung schnell laut werden kann, weiß jeder aus eigener Erfahrung. Ebenso „hautnah“ zu erfahren und ebenso belastend ist die in solchen Gebäuden häufig auftretende schlechte Luftqualität. Der Luft­reinigungseffekt der „Gyptone Acitv’Air“-Kassetten kann nun zu einer deutlichen Verbesserung des Raumklimas beitragen. Schadstoffe, wie zum Beispiel Ausgasungen aus Farben, Mö­beln oder Bodenbelägen, werden damit nachhaltig reduziert. Auch alle anderen unangenehmen Gerüche werden effektiv verringert.

Aufatmen - im übertragenen Sinne - können auch Fachhand­werker, denn die neuen „Gyptone Activ’Air“-Kassetten mit den Kantenformen A und E 15 sind durch eine Reduzierung der Kas­settendicke von 12,5 auf 10 mm deutlich leichter geworden. Darüber hinaus reduziert sich durch das geringere Gewicht auch die statische Belas­tung der Rohdecke, von der die Akustikplatten abgehängt werden. Andererseits enthält eine Verpackungseinheit ab sofort acht anstatt sechs „Gyptone“-Kassetten.

Vielfältige Designs

An der Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten ändert sich hingegen nichts: Das „Gyp­tone“-Kassettendecken-Programm steht in verschiedenen Designs zur Verfügung - mit ...

  • runden Lochungen,
  • quadratischen oder sechseckigen Stanzungen sowie
  • glatter, ungelochter Oberfläche als Base-Ausführung.

Die Kassetten sind werkseitig mit einer Acrylbeschichtung versehen und benötigen keine weiteren Farbbeschichtungen. Der Lichtreflexionsgrad beträgt bei gelochten beziehungsweise gestanzten „Gyptone Acitv’Air“-Platten etwa 70 Prozent und bei der ungelochten Ausführung circa 82 Prozent.

In puncto Umweltverantwortung und Nachhaltigkeit haben sich die neuen „Gyptone Activ’Air“-Ausführungen ebenfalls verbessert: Denn die geringere Plattenstärke hat auch positive Auswirkungen auf die Ökobilanz, da sich der Energie- und Wasserver­brauch sowie die CO₂-Emmissionen im Produktionszyklus um bis zu 15 Prozent verrin­gern.

Weitere Informationen zu „Gyptone Acitv’Air“ können per E-Mail an Rigips angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)