Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/1604 jünger > >>|  

Neue Generation des Fernzugriffs auf Brandmeldeanlagen à la Hekatron

(2.10.2015) In der Sicherheitsbranche gilt der Fernzugriff auf Brandmeldeanlagen (BMA) als ein Megatrend. Vor diesem Hintergrund hat Hekatron seine Fernzugriffslö­sung „Hekatron Remote“ neu konzipiert. Sie bietet jetzt vier Umsetzungsmöglichkei­ten, die gezielt die unterschiedlichen Bedürfnisse von BMA-Errichtern und -Betrei­bern ansprechen:

Ein BMA-Fernzugriff ermöglicht die lückenlose Anlagenüberwachung - auch rund um die Uhr - und gibt Technikern, die das Errichten und die Instandhaltung von Brandmel­deanlagen übernommen haben, die Möglichkeit, unmittelbar ohne Zeitverlust auf Mel­dungen aus der Brandmeldeanlage zu reagieren.

Aus „Integral Remote“ wurd „Hekatron Remote“

Viele Elektro- bzw. Sicherheitsprofis kennen die Fernzugriffslösung des deutschen Her­stellers Hekatron mit dem Namen „Integral Remote“ und den beiden Umsetzungsmög­lichkeiten „Standard“ und „Mobile“ bereits seit Jahren. Die neue Generation des Fern­zugriffs heißt nicht mehr „Integral Remote“, sondern „Hekatron Remote“. Nur eine Na­mensänderung also? „Weit mehr als das“, verspricht Dietmar Hog, Geschäftsbereichs­leiter Brandmeldesysteme bei Hekatron. „Erstens haben wir unser neues Konzept mit nunmehr vier Lösungen noch sehr viel deutlicher an den immer spezifischer werdenden Anforderungen von Errichtern und Betreibern ausgerichtet. Und zweitens konnten wir eine Technologiebasis schaffen, die den Fernzugriff mittelfristig über das eigentliche Brandmeldesystem Integral IP hinaus ausweiten kann, beispielsweise hinein in den Be­reich der Sonderbrandmeldetechnik. Für all dies haben wir eine übergreifende Bezeich­nung gewählt: Hekatron Remote.“

Vollumfänglicher Zugriff einschließlich Programmierung

Die umfassendste unter den vier Lösungen innerhalb von „Hekatron Remote“ trägt den Namen „Hekatron Remote Professional“. Da sie neben Anzeige- und Bedienfunktionen die komplette Programmierung der Brandmeldeanlage einschließt, richtet sie sich an die Facherrichter:


„Hekatron Remote Professional“ ermöglicht den vollumfänglichen und ortsunabhängigen Zugriff sowohl auf das Bedienfeld als auch auf die Software der Brandmeldezentrale. Grundsätzlich schließt dies alle Änderungs- und Konfigurationsmöglichkeiten mit ein, die dem Errichter auch beim Besuch vor Ort zur Verfügung stehen.

Komfortable Lösungen auch für Betreiber

Von der Professional-Lösung abgesetzt sind die drei übrigen Versionen von Hekatron Remote, die sich auf den Zugriff auf das Bedienfeld beschränken und mit den Funktio­nen „Anzeigen“ und „Bedienen“ nicht nur Errichter, sondern den Bedarf der Betreiber ansprechen:

  • Hekatron Remote VirtualMap“ ist - wie der Name schon andeutet - ein vir­tuelles Bedienfeld. Angezeigt wird es auf einem beliebigen PC oder Laptop, der die entsprechende Software lokal installiert hat, zum Beispiel an der Pforte di­rekt im Objekt.
  • Keinerlei Installation erfordert der „Hekatron Remote Browser“, der das virtu­elle Bedienfeld aus dem Web heraus visualisiert und in einem Web-Browser dar­stellen kann.
  • Die vierte Systemvariante heißt „Hekatron Remote Mobile“ - sozusagen Vir­tualMap als App für Smartphone und/oder Tablet aller gängigen Betriebssysteme (iOS, Android, Windows Phone). Wie Smartphone-Nutzer es gewohnt sind, kann dieser Kommunikationsweg auch für das Empfangen von Push-Benachrichtigun­gen genutzt werden. Welcher Nutzer genau Alarme, Störungen oder sonstige Meldungen der BMA als Push-Nachricht angezeigt bekommt, lässt sich konfigu­rieren.

Weitere Informationen zu „Hekatron Remote“ können per E-Mail an Hekatron angefordert werden. 

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)