Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2017/0102 jünger > >>|   

Haustechnik-Software DDS-CAD 13 veröffentlicht

(11.11.2017) Data Design System (DDS) hat eine neue Version seiner Elektro- und TGA-Planungssoftware DDS-CAD fertiggestellt und verspricht ein höheres Tempo und mehr Komfort in allen Programmbereichen.

Elektroplanung

Im Bereich Elektrotechnik wurden Funktionen zur Erarbeitung von Stromlaufplänen sowie Stromkreislisten optimiert und erweitert; dadurch werden die Pläne und Listen informativer und übersichtlicher.

Ein neues Konzept zur Planung der Verkabelung von Bauwerken verspricht dem Anwender bei der Kabelplanung zudem mehr Flexibilität. Weiterhin wurden in DDS-CAD 13 neue Kopier- und Bearbeitungsfunktionen sowie Darstellungsmöglichkeiten in Bezug auf die eingeplanten Elektrobauteile integriert.

SHK-Planung

Im Fachbereich der Sanitär- und Heizungstechnik hat DDS u.a. die Abwasserberechnung überarbeitet: Durch neue Optionen kann der Fachplaner nun spezielle Gebäudesituationen bei der Berechnung individueller berücksichtigen.


In der DDS-CAD-Version 13 kann der Füllungsgrad (h/di) für jede Abflussleitung einzeln vorgegeben werden. (Screenschot vergrößern)

Neue Möglichkeiten bietet DDS-CAD 13 auch für die Auslegung von Lüftungsanlagen. So wurde beispielsweise die Zuordnung von Räumen zu den einzelnen Lüftungszonen eines Bauwerks vereinfacht. Außerdem lassen sich jetzt die Wirkungsgrade von Wärmerückgewinnungssystemen flexibler in die Planung einbeziehen. Leichter wird auch das Editieren der Volumenströme in einzelnen Räume sowie der verschiedenen Lüftungsein- oder -auslässe.


Lüftungsplanung (Screenschot vergrößern)

Gewerkeunabhängig

Alle Programmbereiche profitieren beispielsweise von Neuerungen bei der Bearbeitung von Objektgruppen: So können Bauteile, die solchen Gruppierungen zugewiesen wurden, nun flexibler editiert werden. Weiterhin wurde die Symbolnummerierung überarbeitet. Zusätzliche Optionen zur Kennzeichnung und Nummerierung der Bauteilsymbole vereinfachen und beschleunigen die individuelle Markierung der Symbole von eingeplanten Objekten. Die vollständig neu konzipierte Gebäudezonen-Funktion ermöglicht laut DDS eine deutlich schnellere Definition, Verwaltung und Verwendung von Gebäudezonen als bisher:


vollständig neu konzipierter Gebäudezonen-Manager (Screenschot vergrößern)

BIM

Um eine ideale Grundlage für die Mitarbeit an Open-BIM-Projekten zu schaffen, wurde DDS-CAD mit einem neuen IFC-Import- und Modellmanager ausgestattet. Dieser soll den Import von IFC-Daten beschleunigen und vereinfachen. Darüber hinaus kann DDS-CAD 13 zwischen einer Master-IFC-Datei und IFC-Koordi­na­tionsdateien unterscheiden, wodurch die Arbeit mit IFC-Daten erleichtert und um neue Möglichkeiten erweitert wird.


IFC-Importmanager (Screenschot vergrößern)

Weitere Informationen zu DDS-CAD können per E-Mail an Data Design System angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)