Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2018/0084 jünger > >>|  

Projekt PRO 10.4 ist da

(28.7.2018) Mit dem Anspruch, Architekten und Ingenieuren das Arbeiten zu vereinfachen, haben sich die Projekt PRO-Entwickler für die Version 10.4 insbesondere mit dem Themenbereich „Kollaboration und Digitalisierung“ befasst. Heraus gekommen ist dabei ein ganzes Konglomerat an Verbesserungen, die jedem einzelnen der über 14.000 Anwender Zeitersparnis und mehr Effizienz versprechen - ein wirtschaftlicher Faktor, der sich umso deutlicher auswirkt, je mehr Teammitglieder eines Planungsbüros auf der Datenbank-gestützten Plattform arbeiten.

Rechnungen

Einen enormen Sprung lässt beispielsweise der Workflow rund um die Abwicklung von Rechnungen erwarten: Nun sind Stornorechnungen und Schlussrechnungen mit Sicherheitseinbehalt möglich und für EU-weite Aufträge wurde die Verrechnung innergemeinschaftlicher Leistungen vereinfacht. Es können jetzt auch mehrere Bankverbindungen hinterlegt werden, und zu jeder Rechnung gibt ein Auftrags-Konto detailliert Auskunft über den Status der Zahlungen.

Nachdem zum Jahresende 2018 in der öffentlichen Verwaltung die XRechnung (siehe Wikipedia) gefordert wird, versteht sich Projekt PRO 10.4 jetzt auch auf elektronische Rechnungen nach dem ZUGFeRD-Standard. Der automatisch generierte XML-Zusatz kann problemlos beispielsweise in DATEV eingelesen werden - siehe dazu auch Baulinks-Beitrag „QR-Codes und ZUGFeRD: Bauindustrie setzt auf einheitliches Lieferschein- und elektronisches Rechnungsformat“ vom 14.7.2018.

Geschwindigkeit

Ein spezielles Augenmerk lag auf der schnellen Verarbeitung großer Datenmengen. So soll in der neuen Version die Datenverarbeitung bis zu 100-mal schneller sein als bisher. Zudem sollen quer durch alle Module neue Filter und Verbesserungen hinsichtlich der Eingabe den Umgang mit Projekt PRO erleichtern - beispielsweise bei der Suche und Bearbeitung von Projekt- und Kommunikationsdetails.

Teamarbeit

Das Modul „Kalender“ ist künftig standardmäßig Bestandteil aller Projekt PRO-Produkte. Die bereits bestehende Kalender-Funktion wurde zudem zu einem Projektkalender und Aufgabenplaner ausgebaut. Darin können Projektleiter nun aktive, reaktive und kreative Aktionen, Aufgaben und Ereignisse zeitlich miteinander in Bezug setzen - die eigenen und auch die ihres gesamten Teams.

Hinzu kommen außerdem die inhaltliche Verknüpfung von zeitlich terminierten Ereignissen mit bestehenden Projektinformationen sowie interne und externe Termineinladungen, Serientermine und Termine mit Lesesperre.

Fenster-Handling unter Windows

Die Benutzerfreundlichkeit, die beim Arbeiten mit macOS völlig normal erscheint, bietet Projekt PRO jetzt auch allen, die mit Windows arbeiten: Freie, benutzerorientierte Platzierung der Fenster ohne Begrenzungsrahmen, Speichermöglichkeit für die Fenster-Po­sition und der Erhalt der individuell eingestellten Fenstergröße:

Standardmäßige Erweiterungen für Projekt PRO Nutzer

Bestehende Lizenzen werden im Leistungsumfang kostenfrei erweitert: Projekt PRO integriert dazu die bisher eigenständig vermarkteten Produkte ...

  • PRO tasks,
  • PRO ava X,
  • PRO mobile und
  • PRO international.

Mit dem Zukauf von nur einer einzigen Lizenz nach dem Release-Tag von Projekt PRO 10.4 werden diese Erweiterungen automatisch in alle Bestands-Lizenzen eines Planungsbüros integriert. Neukunden erhalten die Zugaben automatisch mit ihrem Lizenzschlüssel.

Weitere Informationen zu  Projekt PRO können per E-Mail an Projekt PRO angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE