Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2020/0015 jünger > >>|  

Zeiterfassungs-App 123erfasst um Push-Benachrichtigungen erweitert

(21.2.2020; digitalBAU-Bericht) Mussten die Mitarbeiter bisher ihre Einsatzplanung in der 123erfasst-App auf dem Smartphone oder Tablet aktiv aufrufen (pull), um zu erfahren, welcher Baustelle und Kolonne sie zugeteilt wurden, so können ab sofort Benachrichtigungen auch proaktiv gepusht werden. Dadurch sollte sich sowohl für die ausführenden Mitarbeiter als auch für die Leitung der Aufwand der Personaleinsatzplanung erheblich erleichtern.

Damit der Anwender nur die für ihn momentan wichtigen Informationen erhält, sind die Push-Benachrichtigungen zeitlich konfigurierbar, so dass nur relevante und gezielte Nachrichten an die entsprechenden Kollegen geschickt werden. So lässt sich beispielsweise festlegen, dass Benachrichtigungen ...

  • an Mitarbeiter 13
  • nur dann verschickt werden, wenn sich innerhalb der nächsten 5 Tage etwas ändert.

Alle Änderungen, die weiter in der Zukunft liegen, verursachen zunächst keine Benachrichtigungen.

Der relevante Planungseintrag kann direkt von der Push-Benachrichtigung aus geöffnet werden. Dort ist die Baustelle mit ihren Geokoordinaten hinterlegt. Wenn gewünscht, öffnet sich Google Maps, um den Anwender mit dem Fahrzeug zur Baustelle zu navigieren.

Weitere Informationen zur Zeiterfassung 123erfasst können per E-Mail an 123erfasst.de angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE