Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2020/0061 jünger > >>|  

Anwendungssicherheit von Nova AVA erneut bestätigt


  

(3.7.2020) Die Secuvera GmbH, eine BSI-zertifizierte Prüfstelle für IT-Sicherheit, hat die webbasierte Baukostensoftware Nova AVA hinsichtlich ihrer Anwendungssicherheit getestet ... und sowohl der Anwendung als auch der API-Schnittstelle ein „sehr hohes Sicherheitsniveau“ attestiert. Demnach konnten im Zuge mehrerer Prüfungen durch technische Penetrationstests keine Schwachstellen auf Anwendungsebene identifiziert werden.

Datenschutz und Datensicherheit zählen insbesondere bei cloudbasierter Software zu den sensiblen Kriterien, von denen ihre Akzeptanz maßgeblich abhängt. „Wir machen die zentrale Datenverwaltung in der Cloud zum entscheidenden Mehrwert für unsere Anwender“, erinnert Sven Walter, Geschäftsführer der Nova Building IT GmbH. „Denn sie macht Baukostenmanagement deutlich besser, effektiver und komfortabler. Aber die gemeinsame Datenbasis erfordert auch ein Höchstmaß an Datensicherheit, auf das sich unsere Kunden verlassen können müssen.“

Das mehrschichtigen Sicherheitskonzept der Nova Building IT GmbH umfasst Maßnahmen, wie die Speicherung von Nutzerdaten ausschließlich in Rechenzentren in Deutschland, die wiederum selbst nach ISO27001 zertifiziert sind und dem deutschen Datenschutzgesetz unterliegen. Die Datenübertragung erfolgt zudem immer verschlüsselt über das sichere https-Protokoll. Darüber hinaus attestiert ein OWASP-Zertifikat die Sicherheit der auf den Servern laufenden Software - also die Sicherheit des Cloud-Services selbst.

Aktuell wurde die Webanwendung Nova AVA in der Version 3.0 sowie deren API-Schnittstelle in Version 1.2.1 zwischen dem 5. Februar und 9. Mai 2020 diversen Sicherheitsüberprüfungen unterzogen, um eventuelle Schwachstellen zu identifizieren. Dafür wurden das „Durchführungskonzept Penetrationstest“ des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Testing Guide Version 4 des Open Web Application Security Projects (OWASP) angewandt. Wie Nova Building IT jetzt mitgeteilt hat, offenbarte keine der durchgeführten Prüfungen ausnutzbare Schwachstellen an der Software oder zentralen Schutzkomponenten. Der BSI-zertifizierte IT-Sicherheitsdienstleister Secuvera attestiert Nova AVA daher ein sehr hohes Sicherheitsniveau.

Weitere Informationen zu Nova AVA können per E-Mail an NOVA Building IT angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE