Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2022/0061 jünger > >>|  

Prüfungs- und Wartungszyklen mit 123fleet automatisieren

(27.5.2022) Werkzeuge, Geräte und Maschinen wollen regelmäßig geprüft und gewartet werden. Wird ihre Pflege vernachlässigt, kann das Folgen für die Unternehmen nach sich ziehen, den Bauablauf stören und/oder bei behördlichen Kontrollen teuer werden. Allerdings variieren die an den einzelnen Geräten und Maschinen durchzuführenden Prüfungen und Wartungen je Geräteart, Alter, Hersteller und sogar Modell.

Vor diesem Hintergrund will 123fleet die Baustellenzuordnung und Leistungserfassung von Geräten automatisieren und die Prüfungs- sowie Wartungszyklen übersichtlich, einfach und transparent verwalten. Die Automatisierung verringert nicht nur den manuellen Arbeitsaufwand für die Bauunternehmen, sondern lässt - mit der Einhaltung unterschiedlichster Prüf- und Wartungstermine - auch einen wirtschaftlichen Mehrwert erwarten.

123fleet verspricht ein hohes Maß an Flexibilität, indem sich die Wartungsmaßnahmen frei benennen und anlegen lassen. So können die Maßnahmen je nach Gesetzes- und Unternehmensanforderungen, Gerätetyp oder Herstellervorgabe eingerichtet werden. Eine Übersicht zeigt die hinterlegten Maßnahmen und den Status nach Fälligkeit. Ist das Gerät mittels Telematik in 123fleet angebunden, werden unterschiedliche Geräteinformationen automatisch aktualisiert.

Foto © baulinks/AO 

In der Software wird anhand aktueller Zähler- und Kilometerstände die Fälligkeit zur Wartung angezeigt. Darüber hinaus können Verantwortliche zugewiesen werden, die für die Prüfungen und Wartungen der Geräte und Maschinen zuständig sind. Diese informiert 123fleet automatisch per E-Mail.

Weitere Informationen zu Prüfungs- und Wartungszyklen können per E-Mail an 123erfasst angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)