Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1055 jünger > >>|  

Bundeskartellamt erlaubt Übernahme der Wayss & Freytag Ingenieurbau AG durch die ZECH-Gruppe


  

(18.7.2022) Das Bundeskartellamt hat heute den Erwerb von Wayss & Freytag durch die zur ZECH-Gruppe gehörende ZECH Building SE freigeben. Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes sagte dazu: „Die Übernahme von Wayss & Freytag durch die ZECH-Gruppe ist wettbewerblich unbedenklich. Zwar ist die ZECH-Gruppe eines der größten Bauunternehmen in Deutschland; sie ist aber in den Spezialbereichen von Wayss & Freytag, dem Ingenieur-, Tunnel- und Spezialtiefbau, bislang nicht tätig. Auch stehen den Kunden, darunter vor allem die öffentliche Hand, ausreichend Ausweichalternativen zur Verfügung.“

Zur Erinnerung: Wayss & Freytag erstellt Bauten wie Kraftwerke, Industrieanlagen, Schleusenanlagen für Schiffe, Tunnel oder Brücken. Der Spezialtiefbau umfasst u.a. die Herstellung von Baugruben, Gründungsmaßnahmen für Bauwerke und Baugrundverbesserungsarbeiten. Die ZECH-Gruppe ist in den drei Geschäftsbereichen Bauen, Immobilien und Hotels tätig. Der Bereich Bauen umfasst dabei vor allem Hochbauprojekte.

Marktführer in den Bereichen Ingenieurbau und Tunnelbau ist Züblin / Strabag. Weitere große Wettbewerber im Ingenieurbau sind die Baukonzerne Max Bögl und Implenia, im Tunnelbau PORR und Implenia und im Spezialtiefbau die Firmen Keller, Bauer und Implenia.

Nachgefragt werden die Bauleistungen von Wayss & Freytag insbesondere von der öffentlichen Hand, zu einem geringeren Teil auch von privaten Auftraggebern. In der Regel erfolgt die Nachfrage über Ausschreibungen, so dass bei jedem neuen Auftrag eine Wettbewerbssituation entsteht, bei der sich das beste Angebot durchsetzen muss.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)