Baulinks -> Redaktion  || < älter 2000/0138 jünger > >>|  

Children's Health Support e.V.: Deutschlands Brandschutz... ein Skandal ohne Ende!

(10.9.2000) Zwei kleine wehrlose Kinder verbrannten am Abend des 4.9.2000 mit Ihrer Mutter in Neuwied. Ein dreijähriges Kind und seine Eltern starben am frühen Morgen des 5.9.2000 durch ein Feuer in Gotha. Somit mußten 6 Personen innerhalb von 10 Stunden aufgrund mangelnder Brandsicherheit sterben. „Das Ausmaß dieser Brandkatastrophen wäre vermeidbar gewesen, wären Politiker Ihrer Pflicht als Volksvertreter nachgekommen. Sie handeln lieber zu Ihrem Vorteil und zugleich fahrlässig“, so John Stifel, der Vorsitzende von Children's Health Support e.V.: „Denn besserer Lebensschutz für unsere kleinsten Mitbürger sind angeblich mit einem Aufwand verbunden und somit unerwünscht.“

gefordert: Rauchmeldern in Privathaushalt

Die langjährige Forderung der Kinderschutzorganisation bezieht sich auf die Installation von Rauchmeldern in Privathaushalten. Diese müssen gesetzlich vorgeschrieben werden, sagte John Stifel, denn Aufklärungsaktionen der letzten 20 Jahre sind wirkungslos geblieben. Da wir nicht wissen "wo und wann es brennen wird", versteht es sich von selbst, daß nur eine flächendeckende Verordnung wirklich wirksam sein kann. Leider waren bis heute die Bundesländer nicht in der Lage, die vielen Vorteile der preiswerten Lebensretter zu erkennen. Rauchmelder sind schneller als jede Feuerwehr, da sie einen lauten Alarm, beim ersten Entstehen von Rauch, auslösen. Völlig vergessen haben die verantwortlichen Politiker, daß die Melder nicht nur das Leben retten, sondern auch noch Steuerverschwendung durch Brandschaden in Milliardenhöhe einsparen!

Dieser Jahr sind mindestens 14 Kinder bei 8 schweren Brände in der Bundesrepublik getötet worden. Children's Health Support hat in 3 Studien der letzten Jahre wiederholt festgestellt, daß die Überlebenschancen eines Kindes, gegenüber der eines Erwachsenen, um die Hälfte reduziert ist. Leider ist in Sachen "Deutschlands Brandvorschriften" das Leben eines Kindes ziemlich wertlos!

Die Kinderschutzorganisation bemängelt den heutigen Brandschutz und hat hierzu die Bundesregierung jetzt aufgefordert, für eine Überarbeitung einzutreten. Es ist unbegreiflich, daß einerseits besserer Brandschutz für die eigenen Mitbürger ablehnt wird, so John Stifel, und andererseits die Politiker genau wissen, daß die bestehenden gesetzlichen Brandvorschriften nicht durchgesetzt werden. Die Organisation wird weiterhin bei zukünftigen Brandkatastrophen Ermittlungverfahren einleiten (8 Ermittlungsverfahren laufen bereits), denn öfters wurde die Einhaltung von Brandvorschriften nicht bei den Ermittlungen berücksichtigt.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)