Baulinks -> Redaktion  || < älter 2001/0567 jünger > >>|  

Rauchmelder schützen Leben und Sachwerte

(23.10.2001) Jedes Jahr sterben in Deutschland über 600 Menschen bei Bränden in Privathaushalten, weitere 6.000 werden mit Verbrennungen und Rauchvergiftungen stationär in Krankenhäusern behandelt. Die häufigsten Brandursachen: technische Defekte, zündelnde Kinder oder die berühmt-berüchtigte Zigarette im Bett. Mitverantwortlich für die verheerenden Brandfolgen sind die oftmals viel zu späte Branderkennung und -bekämpfung. Der technische Defekt ereignet sich nachts oder in unbeaufsichtigten Räumen wie der Waschküche oder dem Heizungsraum. Zündelnde Kinder verstecken sich aus Angst anstatt Hilfe zu holen und das Einschlafen über der letzten Zigarette hat oft katastrophale Folgen. Eine Möglichkeit, sich vor den gravierenden Folgen zu schützen, ist die Installation von Rauchmeldern und Feuerlöschern.

 

  Rauchmelder sollten entweder zentral in jedem Raum und im Flur oder am Treppenaufgang installiert werden, da hier mehrere Räume zusammenlaufen.

Rauchmelder - die aufmerksamen Wächter

Rauchmelder, die in Privathaushalten installiert werden, sind batteriebetriebene Geräte, die unabhängig von der zentralen Stromversorgung funktionieren und auch bei einem Kurzschluss funktionsfähig sind. Sie erkennen die Rauchpartikel und warnen durch einen schrillen Signalton.

In Wohnungen sollte mindestens ein Melder installiert sein. Sicherer ist die Montage von Rauchmeldern in jedem Wohnraum. Lediglich in der Küche empfiehlt sich kein Melder, da durch Wasser- und Küchendämpfe Fehlalarm ausgelöst werden kann.

In Häusern bewährt sich die Installation einer Funk-Alarmeinheit. Arlam-Meldungen der einzelnen Melder werden per Funk an eine Zentrale weitergeleitet. So ist sichergestellt, dass ein Brand im Keller oder Dachgeschoss sofort erkannt und gemeldet wird. Beim Kauf eines Rauchmelders ist darauf zu achten, dass die Geräte nicht nur das GS-Zeichen, sondern auch das VdS-Prüfsiegel tragen. Diese Zeichen bürgen für Qualität und somit für Sicherheit.

Der Fachmann berät

Wenn es um Kauf und Platzierung der Rauchmelder und Feuerlöscher geht, bieten die Brandschutz-Fachbetriebe eine umfassende Beratung. Sie erkennen mögliche Brandquellen und platzieren die Geräte am richtigen Ort. Durch die regelmäßige Wartung der Feuerlöscher, die alle zwei Jahre durchgeführt werden sollte, garantieren sie zudem die Funktionssicherheit der Feuerlöscher.

siehe auch:

weitere Meldungen zum Thema:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)