Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0649 jünger > >>|  

Zentralstaubsauganlagen sorgen für Komfort und Top-Hygiene - und sind gar nicht so teuer!

(25.7.2002) Die konventionelle Hausstaubentsorgung mit Hilfe von mobilen Kompaktgeräten stellt nur eine verhältnismäßig ineffiziente Art der Reinigung dar: ein Teil des aufgenommenen Schmutzes (Mikrostäube, Schimmelsporen, Allergene, Mikrofasern und -partikel) durchdringt allerdings den oder die Filter und kommt so in die Raumluft zurück. Der Staubsaugerbeutel ist zudem ein ideales Milieu für Schimmel- und Keimbildung, was man beim Betrieb des Gerätes auch riechen kann.

Bei einer Zentralstaubsauganlage ist dies anders: Partikel, die sich nach der Wirbelabscheidung und der Filterung durch die großflächigen Kartuschenfilter noch in der angesaugten Luft befinden, werden über die Abluftleitung ins Freie geführt und sind dort unbedenklich. Staub und Schmutz verschwinden zur Gänze aus dem Wohn-, bzw. Arbeitsambiente.

Anstatt schwere Geräte herumzuschleppen, über Kabel zu stolpern und Lärm und Gestank zu ertragen, schließen die Benutzer von Zentralstaubsauganlagen einfach den Saugschlauch an die im Haus verteilten Saugsteckdosen an und entfernen Staub und Schmutz über das in einem Nebenraum fest montierte Zentralgerät komfortabel, ergonomisch optimal und wunderbar leise.

Dabei kosten Zentralstaubsauganlagen nicht wesentlich mehr als Kompaktstaubsauger, vor allem wenn man die lange Lebensdauer eines Zentralstaubsauggerätes und der Rohrleitung mit berücksichtigt (17 - 20 Jahre beim Gerät, 40 und mehr Jahre bei der Rohrleitung). Eine fachgerecht installierte Anlage kostet je nach baulichen Gegebenheiten, Anzahl der Saugdosen und Auswahl des Gerätetyps zwischen ca. 1.250.- und 3.500.- €. Zentralstaubsauganlagen haben einen weiteren Vorteil: Man kann die Rohranlage mit geringem Kostenaufwand in der Bauphase einbauen lassen und sich erst zu einem zweiten Zeitpunkt für ein Gerät entscheiden. Bauherren sollten es auf jeden Fall nicht versäumen, sich zumindest die Rohranlage einbauen zu lassen.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)