Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0793 jünger > >>|  

Interhyp erwartet stark steigende Zinsen

(11.5.2009) Wie erwartet, hat die Europäische Zentralbank (EZB) am 7.5. die Leitzinsen nochmals um 0,25 Prozentpunkte auf den neuen Tiefstand von 1,00% gesenkt. Zur Überraschung des Marktes hat EZB-Präsident Jean-Claude Trichet aber auch angekündigt, dass die Notenbank in den nächsten Monaten 60 Milliarden Euro an langfristigen Anleihen im Markt aufkaufen und damit dem Beispiel der USA, Japans und Englands folgen wird.

Den Banken soll zudem über eine Verlängerung ihrer Refinanzierungsgeschäfte mit der EZB auf nunmehr zwölf Monate mehr Sicherheit eingeräumt und damit die Kreditvergabe angekurbelt werden. Im Kern ist das ein weiteres Sanierungsprogramm für die Geschäftsbanken neben direkten Staatshilfen der Politik. Mit diesen Schritten hat offensichtlich die Bundesbank den Richtungsstreit innerhalb der EZB verloren und die EZB ist vor dem Druck der Politik und der politisch geführten US-Notenbank eingeknickt, um dem Vorwurf fehlender Kooperationsbereitschaft in der Krisenbekämpfung zu entgehen.

Als Reaktion auf die Leitzinssenkung ist es daher auch nicht zu einem Rückgang der langfristigen Zinsen gekommen, sondern im Gegenteil zu einem Zinsanstieg der 10-jährigen Staatsanleihen und Pfandbriefrenditen um rund 20 Renditestellen. Auch in den USA geht der Zinsanstieg derzeit unter dem Druck weiterer enormer Refinanzierungssummen des Staates weiter und die Zinsstrukturkurven werden immer steiler. Während also die Geldmarktzinsen auf historisch tiefen Niveaus fest verankert scheinen, steigen die Risikoprämien für das Halten von langen Laufzeiten an. Für die nächsten Wochen erwartet Interhyp vor diesem Hintergrund weiter steigende Zinsen.

Die Banken werden in den nächsten Tagen ihre Baugeldkonditionen zum Teil kräftig anheben müssen. Für Baufinanzierungskunden ist daher Eile geboten, die langfristigen Konditionen rasch festzuzurren. Wenn man von der derzeit steilen Zinskurve profitieren möchte, bieten sich Kombinationen mit 5-jährigen Laufzeiten an, oder sogenannte 50/50 Kombi-Darlehen, die von den niedrigen Geldmarktzinsen Nutzen ziehen. Dabei kann die Sicherheit einer Festzins-Tranche, z.B. mit einer Zinsbindung von 10 oder 15 Jahren, mit den tiefen Zinsen einer EURIBOR-Tranche kombiniert werden. Damit verringern sich die monatlichen Belastungen deutlich und weitere Leitzinssenkungen werden durch die quartalsweise Anpassung der variablen Tranche direkt zu besseren Konditionen führen. Die variable Tranche kann aber auch zukünftig in ein Festzinsdarlehen gewandelt werden, so dass später Zinssicherheit eingezogen werden kann. Zum Zinsanpassungstermin kann die variable Tranche zudem teilweise oder ganz getilgt werden. Damit entsteht große Flexibilität. Gefragt sind derzeit auch so genannte Volltilger-Darlehen, die einen durchgehenden Zinssatz bis zur endgültigen Rückzahlung bieten. Die höhere festgelegte Tilgung führt dabei aufgrund der steilen Zinskurve zu Konditionsvorteilen. Die Finanzierungsspezialisten der Interhyp können auf mehr als 100 Banken zugreifen und erarbeiten gerne eine individuelle Lösung.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)