Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/0736 jünger > >>|  

Light+Building 2014: 85% des Messegeländes bereits belegt


  

(22.4.2013) Knapp ein Jahr vor dem Start der Light+Building 2013 meldet die Messe Frankfurt, dass 85% des Messegelän­des bereits gebucht seien. Auf der Weltleitmesse werden vom 30. März bis 4. April 2014 rund 2.300 Unternehmen mit Produkten und Services rund um Licht, Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation sowie Software für das Bau­wesen erwartet.

Das Leitthema der Light+Building 2014 ist Energieeffizienz, sowohl im ökologischen als auch im ökonomischen Sinne. Es geht um Lösungen und Technologien, die den Ener­gieverbrauch eines Gebäudes senken und zugleich den Wohn- bzw. Nutzungskomfort erhöhen. Von LED-Technologie über Photovoltaik und Elektromobilität bis hin zur intel­ligenten Stromnutzung mit Smart Metering und Smart Grids soll alles vertreten sein. Bedingt durch ihr umfassendes Lichtangebot soll zur Light+Building außerdem die welt­größte Bühne für den Lichtmarkt entstehen. Diese wird geprägt sein durch den aktuel­len Wandel bei den Leuchtmitteln.


Smart-Grid-Demonstration 2012 im Freigelände (Bild vergrößern)

Die Light+Building 2014 will sich zudem schwerpunktmäßig dem zentralen Thema des Gebäude- und Energiemanagements widmen. Reale Installationen im Live-Betrieb sol­len aufzeigen, wie vernetzte Gebäude dezentral Energie erzeugen, speichern, vertei­len und nutzen können. Damit wird die zur Light+Building 2012 von der Messe Frank­furt mit Unterstützung des ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindus­trie) lancierte Sonderschau „Das Gebäude als Kraftwerk im Smart Grid“ weiterentwickelt.

Zur Erinnerung: Die Light+Building 2012 endete mit einem in der Messewirtschaft sensationellen Besucherrekord. Rund 196.000 Besucher überzeugten sich vom Ange­bot der über 2.300 Hersteller - siehe auch Abschlussbericht „Light+Building legt mit 196.000 Messebesuchern um etwa 7% zu“ vom 23.4.2012.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE