Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1862 jünger > >>|  

Trennwände aus transluzenten Wabenpaneelen für kreative Freiräume

(17.10.2013) Büroräume sollten Platz für Kreativität und Konzentration bieten. Insbe­sondere in Großraumbüros sind Lösungen gefragt, die Intimität und persönlichen Frei­raum des Einzelnen schaffen und gleichzeitig den Raum strukturieren. Hierzu bieten sich moderne Trennwandsysteme an - beispielsweise auch aus transluzenten Waben­paneelen von Design Composite. Die lichtdurchlässigen Paneele ermöglichen ein indivi­duelles Design und gewähren zugleich einen funktionellen Sichtschutz.

Eine durchdachte Architektur beeinflusst das Wohlergehen, fördert Kreativität und mindert Stress. Sie beeinflusst zudem die Art zu arbeiten. Diese Erkenntnis hat sich auch bei der Gestaltung von Büros durchgesetzt. Karge Zellen, lange Korridore mit angrenzenden Räumen oder laute Großräumbüros haben neuen Konzepten Platz ge­macht, die die Vielfältigkeit der alltäglichen Büroarbeit widerspiegeln. Sie ermöglichen Teamarbeit und Kommunikation - und sind zugleich Rückzugsorte zum Sammeln neuer Energie.

Insbesondere Großraumbüros werden oftmals wieder in kleine­re Einheiten strukturiert, um dem Einzelnen mehr persönlichen Raum zu bieten. Klassisch und längst nicht mehr zeitgemäß sind hierbei graue, lichtUNdurchlässige Leichtbauwände. Heute sind Raumteiler designorientierter, leichter und setzen sowohl funktional als auch optisch ihren eigenen Akzent im Raum, oh­ne einschränkend zu wirken. Für dieser Art Innenraumgestal­tung bietet z.B. das Handelsunternehmen Wilkes Kunststoffe die transluzenten Wabenpaneele „AIR-board“ und „clear-PEP“ von Design Composite an. Im Zentrum steht dabei ein filigra­ner Wabenkern, der mit unterschiedlichen Deckschichten ver­sehen wird. In unterschiedlichen Strukturen und Farben lässt er sich mit verschiedenen Deckschichten kombinieren.

Auffällig unauffällig sind die kaum sichtbaren Klebepunkte: Ein transparenter UV-stabiler Klebstoff, der kleinste Haftflächen ermöglicht, verbindet den Kern und die Deckschichten. Auf diese Weise entstehen filigrane Paneele, die einen Lichteinfall zulassen, sich den gegebenen Raumstrukturen unterordnen und wenig dominant wirken. Zudem können sie bei schrägem Blickwinkel die funktionale Eigenschaft eines Sichtschutzes für sich geltend machen.

Weitere Informationen zu transluzenten Wabenpaneelen von Design Composite können per E-Mail an Wilkes angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE