Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0352 jünger > >>|  

Ausgezeichnet: Stretch-Kassetten-Rollo von Warema mit variabler Transparenz

(2.3.2018; R+T-Bericht) Warema hat in Stuttgart erstmals ein Kassetten-Rollo namens Stretch vorgestellt. Nomen est omen: Der innenliegende Sonnenschutz lässt abhängig vom Dehnungsgrad des Stoffes unterschiedlich viel Helligkeit durch, so dass der Nutzer unkompliziert zwischen guter Durchsicht und effektivem Blendschutz wechseln kann. Das hat der Studie den R+T Innovationspreises 2018 in der Kategorie innenliegender Sonnenschutz eingebracht.

Das Prinzip des Kassetten-Rollos Stretch ist leicht nachvollziehbar - entscheidend ist der passende Stoff. Warema hat dafür in Zusammenarbeit mit einer Weberei ein spezielles Gewebe aus festen Silikonfäden und unterschiedlichen Garnen entwickelt:

  • Bei der Tieffahrt des Rollos ist der Stoff gedehnt und hat somit einen hohen Öffnungsfaktor. Die hohe Transparenz gewährt eine gute Durchsicht und lässt viel Tageslicht in den Raum.
  • Im ausgefahrenen Zustand liegt der Endstab auf und die Dehnung verringert sich. Der Stoff zieht sich zusammen und bietet einen zuverlässigen Blendschutz.

Wer es gerne bequem hat, kann in Verbindung mit einer Warema Steuerung wie zum Beispiel dem Warema Mobile System (WMS) feste Komfortpositionen bzw. Öffnungsfaktoren speichern. Diese werden dann per Knopfdruck angefahren. Da der Behang selbsterklärend funktioniert und nur zwischen seinen Endlagen gefahren wird, ist eine Fehlbedienung ausgeschlossen.

Weitere Informationen zum Kassetten-Rollo Stretch können per E-Mail an Warema angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE