Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1121 jünger > >>|  

Acoustic Light à la Artemide

(23.7.2018; Light+Building-Bericht) Gutes Licht wirkt sich positiv auf Konzentrationsfähigkeit, Produktivität, Wohlbefinden und Gesundheit aus - das ist inzwischen unumstritten. Darum investieren immer mehr Arbeitgeber in hochwertige Beleuchtungssysteme, die dann beispielsweise Human Centric Lighting unterstützen.

Ebenfalls wesentlich für das Wohlbefinden von Menschen ist die Raumakustik: So verursachen beispielsweise ein hoher Schallpegel und eine geringe Sprachverständlichkeit Stress. Für Artemide war dies der Anlass, gutes Licht und gute Raumakustik in der Leuchtenserie „The Acoustic Light“ zu kombinieren.


Eggboard (Bild vergrößern)   

Die Open Space-Architektur heutiger Büros will durch ihre Transparenz und Flexibilität die Kommunikation fördern. Doch aus der Offenheit erwächst mitunter ein Nachteil: Es ist zu laut, um sich richtig konzentrieren und verständigen zu können. Je „schallhärter“ bekannterweise die Oberflächen im Raum sind - etwa durch den Einsatz von viel Glas, Keramik oder Sichtbeton -, desto länger ist die Nachhallzeit. Das führt zu „schlechter Akustik“, die allgemein als störend empfunden wird und so die Leistungsfähigkeit vermindert.

Schallabsorbierende Materialien, wie sie Artemide bei der Leuch­ten-Serie „The Acoustic Light“ verwendet, können wiederum die Raumakustik verbessern. Die Pendelleuchte Eggboard beispielsweise verbindet Design und gute Lichtausbeute mit schallabsorbierenden Elementen:

Die raumakustische Wirksamkeit wurde speziell auf die Frequenzen der menschlichen Stimme ausgerichtet: Die gewellten Module entsprechen bei 1 bis 4 kHz der Absorberklasse B. Sie schweben direkt über der Schallquelle - zum Beispiel einem PC-Arbeitsplatz mit Telefon - und machen damit eine klassische Akustikdecke eventuell überflüssig. Die mit effizienten LEDs ausgerüstete Optik lässt sich so ausrichten, dass sowohl Einzel- als auch Doppelschreibtische optimal ausgeleuchtet werden.

Zusätzlich sind im selben Design auch reine Absorber-Elemente ohne Licht erhältlich, um die akustische Wirksamkeit zu erhöhen.

Silent Field 


Silent Field (Bild vergrößern)
  

NUR Acoustic
  

Zur Serie „The Acoustic Light“ gehören derzeit zwei weitere LED-Pendelleuchten:

  • „Silent Field“ ist kreisrund und mit 12 schwenkbaren Spots ausgestattet, die eine einheitliche Beleuchtung ermöglichen (Bild oben und Bild rechts). Die kraterförmigen Vertiefungen auf der Schirmoberfläche erzeugen ein Muster unterschiedlicher Materialstärken, wodurch sich die Schallabsorption erhöht und die Geräuschkulisse im Raum reduziert wird.
  • Die Leuchte „NUR Acoustic“ verfügt über einen großzügigen Leuchtenkörper mit einem glockenförmigen Schirm, dessen Form typisch für die ikonische Leuchtenfamilie „NUR“ ist. Diese Geometrie und das Material (Bild) absorbieren den Schall und verringern die Nachhallzeit.

Weitere Informationen zur Leuchtenserie „The Acoustic Light“ können per E-Mail an Artemide angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE