Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1579 jünger > >>|  

Tore-Trick mit zwei gegenläufigen Schiebetoren zur Lösung von Platzproblemen

(8.10.2018) Grundstücke werden immer kleiner und besser genutzt, weshalb Zaunanlagen und Hoftore cleverer werden müssen: Bei einem Bauvorhaben im Großraum München zeigt eine Zaunanlage von Wiśniowski was möglich ist.

Die maßgefertigte Anlage verwendet zwei Schiebetore, die sich den notwendigen Raum geben, wenn eines von ihnen geöffnet wird. Möglich macht das der patentierte Torpfostens AWso-2000 von Wiśniowski. Mit einem Querschnitt von 120 x 120 mm passt der schlanke Pfosten zu den Pfosten der übrigen Zaunanlage, enthält aber die gesamte Antriebstechnik für beide Schiebetore.

Der Bauherr, selbst Ingenieur, hat seine Freude an seinen trickreichen Toren: Soll der Stellplatz angefahren werden, fährt das linke Tor vor das rechte. Wird die Garage angesteuert fährt das rechte Tor hinter das linke. So gelingt auf wenig Raum eine sinnvolle Nutzung der teuren Flächen.

Weitere Informationen zu Schiebetoren und zum Torpfosten AWso-2000 können per E-Mail an Wisniowski angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE