Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1141 jünger > >>|  

Uzin HydroBlock-System für die feuchtesperrende Untergrundvorbereitung auf Zementestrichen

(28.8.2019) Uzin hat mit dem HydroBlock-System eine ökologische Feuch­tig­keits­sperre für die Untergrundvorbereitung auf unbeheizten Zementestrichen bis 5 CM-% auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um eine vollwertige und verarbeiterfreundliche Alternative zu Epoxidharz- und Polyurethanprodukten, die Fachplanern und Architekten die Möglichkeit bietet, ökologische Aspekte in ihre Ausschreibung für den Fußbodenaufbau zu integrieren.

Konkret besteht das HydroBlock-System aus ...

  • zwei alkalibeständigen Grundierungen und
  • einer feuchtebeständigen Spachtelmasse zur Absperrung von Restfeuchte bis 5 CM-% auf Zementestrichen (auf beheizten Konstruktionen bis 2,5 CM-%).

Die beiden Grundierungen übernehmen ebenfalls einen wichtigen Beitrag zur Feuchtesperre innerhalb der Systemkomponenten. Zusätzlich sichert der Hydro Primer 1 die Anhaftung am Untergrund und bindet den Staub, während Hydro Primer 2 die Anhaftung an die nachfolgende Spachtelmasse Hydro LevelStar absichert. Diese Spachtelmasse besitzt aufgrund ihrer besonderen Porenstruktur ein bemerkenswertes Wasserdampf-Adsorptionsvermögen und bindet die noch übrige Restfeuchte, die von den beiden Grundierungen nicht gepuffert wurde. Alle Produkte sind resistent gegen alkalische Feuchtigkeit. Die feuchtigkeitsabsperrende Wirkung ist nur dann gegeben, wenn alle Produkte in Kombination eingesetzt werden und die Spachtelmasse eine Schichtdicke von mindestens 3 mm aufweist.

Green Buildung-geeignet

Das HydroBlock-System weist laut Uzin gegenüber zur Feuchteabsperrung eingesetzten Epoxidharz- und Polyurethanprodukten einen um 64% geringeren Primärenergiebedarf und ein um 60% niedrigeres Treibhauspotenzial auf. Architekten und Fachplaner sind damit in der Lage, im Rahmen von ökologischen Gebäudezertifizierungen (DGNB, BREEAM bzw. LEED) auf eine Alternative in der Ausschreibung als optionale Position zurückgreifen zu können. So ist die Einhaltung des Bauzeitenplans beim Fußbodenaufbau trotz einer ökologischen Bauweise möglich.

Weitere Informationen zum HydroBlock-System können per E-Mail an Uzin angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE