Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0722 jünger > >>|  

Neuer Schnellestrich von PCI mit geringer Eigenlast und einfacher Verarbeitung

(4.5.2020) Mit dem Novoment Light komplettiert die PCI Augsburg GmbH ihre Schnell­estrich-Novoment-Produktfamilie. Der neue Leichtestrich-Fertigmörtel ist dank Leichtfüllstoffen rund 50% leichter als konventionelle Estriche und verspricht zudem eine einfache Verarbeitung:

  • Anrühren nur mit Wasser,
  • lange Verarbeitungszeit,
  • kurze Trocknungszeit.

Damit empfiehlt sich der Novoment Light insbesondere auch für Altbausanierungen und nachträgliche Ausbauten, wenn beispielsweise Holzbalkendecken und Holzdielenböden sowie statisch kritische Untergründe zu erwarten sind.

Estrichschicht in einem Arbeitsgang

Der Novoment Light lässt sich von Hand und maschinell verarbeiten: Nach dem Anmischen mit Wasser lässt sich der Mörtel leicht aufziehen und verdichten. Zusätzliches Glätten der Oberfläche ist nach Abziehen und Abreiben in der Regel nicht erforderlich. So lässt sich in einem Arbeitsgang eine tragende, durchgängig gebundene Estrichschicht einbringen.

Der Estrich lässt sich innerhalb eines Zeitfensters von circa einer Stunde bearbeiten und trocknet dann schnell durch: Nach rund sechs Stunden sollte der Estrich begehbar und nach etwa einem Tag mit Fliesen belegbar sein. Der neue Fertigmörtel ist überdies laut Datenblatt schwund- und verwölbungsarm, wodurch ein Aufschlüsseln in den Randbereichen nahezu ausgeschlossen ist. Auch unter Fußbodenheizungen sowie für Kellerböden und in Duschbereichen ist der Novoment Light geeignet.

Der neue Leichtestrich-Fertigmörtel ist im 15-kg-Sack erhältlich, mit der gleichen Flächenleistung eines herkömmlichen Estrichmörtels im 30-kg-Sack. Novoment Light ist zudem sehr emissionsarm nach GEV-EMICODE EC1 PLUS.

Weitere Informationen zum Leicht-Estrich Novoment Light können per E-Mail an PCI angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE