Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1374 jünger > >>|  

Graffiti-Entferner an Klinkersteinen und Verblendern getestet

(19.10.2019) Graffitis gelten in der Regel als Sachbeschädigung, deren Entfernung erhebliche Kosten und Mühe verursacht. Remmers hat deshalb jetzt seinen Graffiti-Entferner AGE an Klinkersteinen und Verblendern der Firma Röben getestet.

Hier bereits aufgetragener AGE Abbeizer & Graffiti-Entferner löst Graffitis von Klinkern und Verblendern. 

Zunächst durften sich die Techniker von Remmers als Graffiti-Sprayer austoben und sowohl rauhe als auch glatte Steine des niedersächsischen Tonbaustoffproduzenten besprühen. Danach durfte sich der Abbeizer und Graffiti-Entferner von Remmers entfalten.

alle Fotos © Remmers 

Der biologisch abbaubare Abbeizer und Graffiti-Entferner AGE löst Farben und Lacke von Holzoberflächen sowie von metallischen und mineralischen Untergründen. Die Paste wird mit einer Rolle ohne weitere Vorbehandlung auf die geschändete Fläche aufgebracht und während der zweistündigen Einwirkzeit mit Folie abgedeckt. Anschließend werden die Verschmutzungen mitsamt dem Wirkstoff rückstandslos per Hochdruckreiniger und kaltem Wasser entfernt. Bei stärkeren Verschmutzungen empfiehlt es sich, das Prozedere zu wiederholen:

Weitere Informationen zum Graffiti-Entferner AGE können per E-Mail an Remmers angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE