Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0305 jünger > >>|  

Clean Galena: Emissionsfreie und wirksame Fassadenreinigung à la Remmers


  

(24.2.2021) „Frische“ Luft ist für historische Fassaden weltweit gefährlich. Denn im Laufe der Jahre werden diese über die Luft mit Schwer­me­tal­len, Staub- und Schmutzablagerungen belastet. Insbesondere die Schwermetalle sind oft untrennbar mit den übrigen Schmutzpartikeln verbunden, die sich über Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte an den Bauwerksoberflächen abgelagert haben. Solche Schmutzschichten sind in aller Regel nicht nur ein optisches Problem, sondern schädigen das Bauwerk und letztlich bei ihrer Freisetzung Mensch und Umwelt.

Daher muss im Zuge einer Fassadenreinigung darauf geachtet werden, dass nichts unkontrolliert in die Umwelt emittiert wird. Das hierfür notwendige Bewusstsein ist in Frankreich besonders ausgeprägt. Sie setzen daher bei der Fassadenreinigung zunehmend auf das neuartige Clean Galena-Verfahren von Remmers, das übrigens 2019 im Rahmen des BAKA Awards ausgezeichnet wurde - siehe BAU 2019-Bericht dazu.

Clean Galena ist eine besonders untergrundschonende und zugleich emissionsfreie Reinigungsspachtelmasse, die vor allem für historisch wertvolle Untergründe und Bauteile unter Denkmalschutz eingesetzt wird. Zurück bleibt eine saubere und von Schwermetallverbindungen befreite Fassadenoberfläche. Der Effekt einer Reinigung mit Clean Galena ist so überzeugend, dass das Produkt allein in Paris bereits an mehreren historisch bedeutsamen Gebäuden eingesetzt wurde - darunter der Louvre, das barocke Stadtpalais Hôtel de Rohan und das Grandhotel Intercontinental. Auch beim Pariser Musée Carnavalet, das nach den Worten des Pariser Bürgermeisters ein absolutes Muss für jeden Frankreich-Besucher darstellt, wurde Clean Galena im Airless-Verfahren auf die 4.000 m² der partiell extrem hoch bleibelasteten Fassadenoberfläche aufgespritzt.

Die Paste trocknet innerhalb von ein bis zwei Tagen zu einer „Haut“, die Schwermetalle, Staub- und Schmutzablagerungen bindet. Diese „Haut“ lässt sich dann leicht und schonend vom Gestein lösen (Bild rechts oben) und entsorgen.

Fotos © Remmers, Löningen/ Sven Creutzmann 

Zuletzt kam Clean Galena beim Palacio de Capitanes Generales in Havanna/Kuba (Bild) zum Einsatz, und die Fassade erstrahlt seit kurzem in neuem Glanz. Auch in Belgien und Großbritannien wurden erste Objekte mit Clean Galena gereinigt, darunter der Westminster Palace und der Elizabeth Tower.

Doch eignet sich Clean Galena nicht nur für die Reinigung von Baudenkmälern, sondern auch für moderne mineralische Fassaden. Es bedarf auch keiner Restauratoren-Aus­bil­dung, um das leicht zu verarbeitende Produkt effizient zu verwenden.

Weitere Informationen zu Clean Galena können per E-Mail an Remmers angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE