Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1592 jünger > >>|  

BG Bau fördert Stafe-Steiltreppe als sichere Alternative zu üblichen (Bau-)Leitern


  

(28.11.2019) Die mobile Steiltreppe namens Stafe von Robusta-Gaukel ist rückwirkend ab 1. Januar 2019 von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) als offiziell förderfähig anerkannt. Mit der flexiblen und zeitsparenden „Stafe“ folgt der Spezialist für Montage-, Anker-, Sicherheitstechnik und Schalungen einem wichtigen Trend: Zunehmend halten Verantwortliche aus der Baupraxis Leitern mit gefährlichen Sprossen ohne jegliche Sicherheit bei Auf- und Abstiegen für eine Gefahr auf Baustellen.

Charakteristische Merkmale der Aluminium-Konstruktion sind ...

  • überstehende, mit der Steiltreppe fest verbundene Handläufe (mind. 1 m), die den sicheren Ein- und Ausstieg erleichtern,
  • immer waagerecht eigestellte Trittstufen unabhängig von der Neigung der Leiter/Treppe,
  • das vergleichsweise geringe Eigengewicht sowie
  • Stufen aus rutschsicherem Profilrost mit gezahnter Oberfläche (RH R13).

Stafe ist in vier Längen lieferbar (Stufenanzahl 12, 15, 17, 20) und einsetzbar für Neigungen von 60° bis 75°.

Alfred Köder, Polier Direktion Stuttgart bei der  Ed. Züblin AG Stuttgart, berichtet: „Die Sicherheit für alle am Bau Beteiligten steht bei uns an erster Stelle! Daher setzen wir seit mehr als 8 Jahren auf die Steiltreppe von Robusta. ... Wir haben seither keine Abstürze mehr zu verzeichnen!“

Weitere Informationen zur Stafe-Steiltreppe können per E-Mail an Robusta-Gaukel angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE