Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1436 jünger > >>|  

WindowMaster mit Rekordumsatz im ersten Halbjahr 2021

(26.9.2021) 2021 verlief für WindowMaster bislang erfolgreich: Der Anbieter von Systemen zur natürlichen Lüftung mit Hauptsitz in Dänemark verzeichnete ein starkes Umsatzwachstum, das knapp 22% über dem Vergleichswert des Vorjahres lag. Während der COVID19-Pandemie hatte das Unternehmen seine Wachstums- und Umsatzerwartungen bewusst aufrechterhalten. Aufgrund der steigenden Nachfrage und des konstant hohen Auftragseingangs im Bereich der natürlichen Lüftungslösungen blickt WindowMaster auch optimistisch auf das zweite Halbjahr 2021.

Frische Luft in Gebäuden ist spätestens mit dem Beginn der COVID19-Pandemie bei Investoren, Architekten und Gebäudenutzern verstärkt ins Zentrum des Interesses gerückt. Davon profitiert auch das weltweit agierende Unternehmen WindowMaster. Trotz pandemiebedingter Schwierigkeiten und Sondereffekten wie dem Brexit konnte das Unternehmen seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2021 mit 107 Mio. Dänischen Kronen (circa 14,4 Mio. Euro) auf ein Rekordhoch steigern. Das entspricht einem Plus von 21,7% (Vorjahr circa 11,9 Mio. Euro). Im selben Zeitraum lag das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern bei 6,5 Mio. Dänischen Kronen (circa 874.000 Euro). Das entspricht einer operativen Marge von 6%. In diese Zahlen inbegriffen ist der Zukauf von Climatic A/S im Februar 2021. Hintergrund: WindowMaster hatte den dänischen Anbieter von Systemen zur natürlichen Lüftung mit dem Ziel übernommen, durch strategische Akquisition zu wachsen. Den großen Erfolg führt das Unternehmen unter anderem auf die Stärkung seiner digitalen Marketingkompetenzen und die deutliche Fokussierung auf diesen Bereich zurück.

Anhaltender Optimismus

Auch WindowMaster hat aktuell mit Herausforderungen in der Lieferkette zu kämpfen. Diese begründen sich einerseits in global bedingten Verzögerungen in der Logistik und andererseits in der Angebotsverknappung aufgrund der weltweit gestiegenen Nachfrage nach Rohstoffen und Baumaterialien. Diese Situation begann Anfang 2021, und Win­dowMaster erwartet, dass die Behinderungen bis ins erste Halbjahr 2022 andauern werden - mit möglichen Auswirkungen auf das Wachstum und die kurzfristige Rentabilität.

WindowMaster blickt dennoch nach wie vor optimistisch in die Zukunft und erwartet eine kontinuierlich steigende Nachfrage. Entsprechend liegen die Umsatzprognosen - trotz des herausfordernden Marktumfelds – für das gesamte Jahr 2021 zwischen 205 und 215 Mio. Dänischen Kronen (circa 27,6 bis 28,9 Mio. Euro).

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE