Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1455 jünger > >>|  

Intergeo 2021 live plus online: Restart übertrifft Erwartungen


  

(27.9.2021) Die Intergeo 2021 ist am 23.9. in Hannover zu Ende gegangen. Sowohl die Expo als auch die Conference punkteten als erste Hybridveranstaltung der Geospatial-Branche mit hoher Resonanz.

„Der Restart der Intergeo als Hybridveranstaltung ist definitiv gelungen. Wir sind sehr froh, dass der Mix aus Begegnung und der Erweiterung der Veranstaltung ins Web so gut angenommen wurde. Das ist die neue Realität, auf die wir so lange hingearbeitet haben“, freute sich Christiane Salbach, Geschäftsführerin der DVW GmbH.

Prof. Dr.-Ing. Hansjörg Kutterer, Präsident des Veranstalters DVW e.V. ergänzte: „Inhaltlich präsentierte die Intergeo 2021 der nationalen und internationalen Fachgemeinschaft das gesamte Spektrum und das Potenzial der rasanten technologischen Innovationen in Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement! Das hybride Format hat bewiesen, dass es zeitgemäß und zukunftsweisend ist. Unsere Welt wird smarter und wir begleiten und gestalten den Prozess“. Die zentralen Themen der diesjährigen Intergeo waren ...

  • Digital Twins,
  • Building Information Modeling (BIM) und
  • digitale Prozesse sowie
  • deren Auswirkungen auf verschiedene Bereiche - wie etwa Smart Cities, Smart Construction oder autonomes Fahren, Immobilienwertermittlung und Bürgerbeteiligung bei Planungsverfahren.

Foto © HINTE Marketing & Media GmbH 

Conference und DKK

Das Thema „Inspiration for a smarter World“ setzte den Maßstab auch für drei Konferenztage. „Die GeoCommunity steht als Lösungsanbieter für drängende gesellschaftliche Fragestellungen bereit“, so Christiane Salbach. Die Redner hätten zukunftsgerichtetes Fachwissen auf Top-Niveau vermittelt, sowohl in der Conference als auch im integriert durchgeführten 69. Deutschen Kartographie Kongress (DKK).

Prof. Dr. Jochen Schiewe, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kartographie e.V. als Veranstalter des DKK betonte die Verknüpfungen von Geodaten und Karten mit den drängenden Themen unserer Zeit wie Gesundheit, Mobilität und Digitalisierung: „Die Veranstalter haben mit viel Aufwand und Engagement eine professionelle, hybride Tagung auf die Beine gestellt – mein Respekt!“

Expo: Nach zwei Jahren wieder „richtiger“ Kundenkontakt

Auch die Aussteller der Expo zeigten sich zufrieden: „Die Expo hat die Erwartungen der Aussteller übertroffen. Für viele war es wichtig, Flagge zu zeigen und auf der Intergeo vertreten zu sein. Dass in diesem Jahr so intensive Kundenkontakte dabei herauskamen, das hatte kaum jemand erwartet. Belebte Hallen und Interaktionen auf der digitalen Plattform sind Zeichen dafür, dass der Restart der Intergeo 2021 ein Erfolg war“, resümierte Daniel Katzer, Projektleiter Intergeo bei der für die Fachmesse verantwortlichen HINTE GmbH

Ein zusätzlicher Erfolgsaspekt der Expo: Die vom Fachkräftemangel betroffene Tech-Branche kam endlich wieder live mit Studenten und Nachwuchskräften in Kontakt. „Ein wichtiger Grundstein für die Zukunft ist gelegt. Und selbst wenn einige Unternehmen dieses Jahr in Hannover nicht dabei sein konnten, so haben sie dennoch Ihre Teilnahme für 2022 in Essen am Rebooking-Stand bekundet“, so Herr Katzer.

Intergeo 2022 in Essen

Digitalisierung schafft Mehrwerte! Das hat der hybride Auftakt der Intergeo in diesem Jahr unter Beweis gestellt. Daran wollen die Intergeo-Macher konsequent anschließen und planen die nächste Intergeo für den 18. bis 20. Oktober 2022 in Essen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE