Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2021/0111 jünger > >>|  

RIB und Vigram arbeiten im Bereich der Punktwolken-Bearbeitung zusammen

(21.10.2021) Die Vigram GmbH aus Freiburg, Spezialist für die smarte Dokumentation von Bauprozessen, und die Stuttgarter RIB Software SE wollen künftig mehr zusammenarbeiten. So können jetzt Anwender der Infrastruktursoftware iTWO civil optional ihre Punktwolken professionell im Rahmen eines Cloud-Dienstes bearbeiten lassen ...

  • vom Ausdünnen und Zuschneiden von Punktwolken
  • über das Entfernen von Rauschpunkten
  • bis hin zur Klassifizierung von Böden und zur Modellierung von Digitalen Geländemodellen (DGM).

Vigram-CEO und -Founder Sidon Futterknecht und Andreas Dieterle, Product Manager Sales für den Bereich Infrastruktur bei der RIB Deutschland GmbH 

Im Winter 2020/2021 erfolgte zunächst eine Pilotierung mit Anwendern der Software iTWO civil aus den Bereichen Bauplanung und Ausführung. Nachdem der Dienst seine Praxistauglichkeit erfolgreich unter Beweis stellen konnte, steht er nun für alle Anwender als erweiterte Option zu iTWO civil zur Verfügung.

Übrigens: Die Idee für dieses Angebot entwickelten die Partner im Sommer 2020. Pandemiebedingt fanden sämtliche Termine, vom ersten Kennenlernen bis hin zum unterschriebenen Kooperationsvertrag, ausschließlich webbasiert statt. Erst im September 2021 trafen sich die Protagonisten zum ersten Mal persönlich.

„Die Lösung ist maßgeschneidert für die Anforderungen des Straßen- und Tiefbaus und bietet eine sehr gute Ergänzung für unsere Software iTWO civil“, verspricht Andreas Dieterle, Product Manager Sales für den Bereich Infrastruktur bei der RIB Deutschland GmbH.

Weitere Informationen zu iTWO civil können per E-Mail an RIB angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)