Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1196 jünger > >>|  

Sound Design am / im Toilettensitz ausgezeichnet

(18.7.2005) Nachdem Villeroy & Boch sich seit der ISH mit dem "PurAir WC" der Geruchsbelästigung auf dem stillen Örtchen angenommen hat, konnte nun Derek Muir, Designstudent an der Universität Huddersfield, mit dem Toilettensitz "Stingray" abräumen: Er ist der Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs "Design-Innovationen mit Kunststoffen", der von der Bayer MaterialScience AG gesponsert wird. Die Jury lobte seinen Toilettensitz für das Design, die Ästhetik und die wohlüberlegte Auswahl des Materials - in diesem Fall Polyurethan-Integralschaum der Produktlinien Baydur und Bayflex von Bayer MaterialScience:

Toilettensitz, WC-Sitz, Toilettenbrille, Geräusche, Toilette, Toilettenspülung, Geräuschdämmung

Der Gewinner erhält 1.000 Britische Pfund Preisgeld und wird zu einem einwöchigen Praktikum in die Zentrale von Bayer MaterialScience nach Leverkusen eingeladen. Allerdings geht es bei Muirs prämierten Toilettensitz nicht um den naheliegenden, allseits bekannten Pups, vielmehr verringert er das Geräusch der Spülung um etwa 40 Prozent und soll damit  z.B. ideal für Eltern geeignet sein, die bisher nachts auf die Betätigung der Spülung verzichteten, in der Befürchtung, dass ihre kleinen Kinder von dem Geräusch aufwachen könnten.

Die Geräuschdämmung beim "Stingray" wird durch den Aufbau einer kompletten Dichtung am unteren Rand des Sitzes erreicht. Deckel und Sitz sind - bei heruntergeklapptem Deckel - ebenfalls geräuschmindernd verbunden. Dank der Verwendung von Bayflex sei der Sitz zudem bequem, chemikalienbeständig und leicht zu reinigen.

Beim diesjährigen Wettbewerb waren Designstudenten aufgefordert, ein Produkt ihrer Wahl zum Thema "Sound Design" zu entwickeln, wobei bevorzugt Polyurethan-Integralschaum verwendet werden sollte. Von der rekordverdächtigen Zahl von 348 Studenten, die sich anfänglich für die Teilnahme interessierten, reichten schließlich 85 einen Wettbewerbsbeitrag ein, zu dem jeweils auch ein maßstäbliches Modell sowie Hintergrundinformationen gehörten. Daraus wählte die Jury acht Beiträge für die Endrunde aus.

Auf einer Feier im Londoner Institute of Materials, Minerals and Mining überreichte Martin Sixsmith, Leiter von Bayer MaterialScience in Großbritannien, die Auszeichnung an Derek Muir. "Herr Muir hat sich viele Gedanken über die Gestaltung des Produkts gemacht, wobei er die Wahl des Materials ebenso in die Überlegungen einbezog wie die Werkzeugkosten und Aspekte des Umweltschutzes. Außerdem hat mich die Art und Weise überzeugt, wie er die Eigenschaften und Vorzüge von geformtem Polyurethan-Integralschaum gezielt und richtig eingesetzt hat", sagte Martin Sixsmith bei der Verleihung. "Dies ist ein wichtiges Ziel unserer Sponsorentätigkeit, und ich denke, die Botschaft ist angekommen."

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: