Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1368 jünger > >>|  

Neue Washlet-Generation u.a. mit elektrolytischem Wasser und UV-Innenbeleuchtung

(28.7.2013) Auf der diesjährigen ISH 2013 hat Toto eine neue Washlet-Generation vorgestellt. Diese Washlets sind selbstrei­nigend und sollen damit die Toilettenbürste weitestgehend überflüssig machen. Zur Erinnerung: 1980 hat Toto sein erstes Washlet produziert - mittlerweile sind daraus rund 33 Millionen geworden.

Neben Intimdusche, einem beheizbarem Sitz, Trockner und ge­ruchsabsorbierendem Deodorizer verfügen die neuen Washlets über zwei selbstreinigende Technologien: ewater+ und Acti­light.

ewater+ mit feinen Wassernebel

Gleich drei der neuen Washlets von Toto sind mit ewater+ ausgerüstet worden: Das Neorest EW, das AC und das Washlet SG, das zur neuen Serie Square Geometry ge­hört (siehe Baulinks-Beitrag „Totos Square Geometry Serie stellt Hygiene, Komfort und Wohlgefüh in den Vordergrund“ vom 24.7.2013).


Vor der Nutzung der Toilette - nämlich in dem Moment, in dem sich der Toilettendeckel durch die Sensorsteuerung hebt - wird die Toilettenschüssel mit einem feinen Wassernebel benetzt. Der bewirkt, besonders in Kombination mit der sehr glatten „CeFiOntect“-Glasur, dass Schmutz nicht so gut haften bleibt wie auf trockenem Untergrund. Nach der Nutzung und dem Be­tätigen der Spülung wird das Toilettenbecken dann zum zwei­ten Mal benetzt, dieses Mal mit elektrolytisch aufbereitetem Wasser. Das wirkt antibakteriell und reinigend.

Die Toilettenschüssel soll so wesentlich länger sauber bleiben. Elektrolytisch aufberei­tetes Wasser ist umweltverträglich, enthält keinerlei Schadstoffe und kann dem Was­serkreislauf bedenkenlos wieder zugeführt werden.

Actilight nutzt Photokatalyse und künstliches UV-Licht

Noch einen Schritt weiter geht in puncto Selbstreinigung die Actilight Technologie: Toto hat die Washlets Neorest AC und EW mit dieser Technologie ausgestattet. Auch hier wird die Toilettenschüssel vor der Nutzung mit Wasser benetzt und nach der Nutzung mit elektrolytisch aufbereitetem Wasser, dem ewater+, besprüht. Hinzu kommen aber noch weitere Komponenten:

Die Toilettenschüssel verfügt nicht über die bei Toto übliche „CeFiOnTect“-Glasur, sondern über eine Zirkon-Beschichtung. Optisch changiert diese Oberfläche perlmuttartig, funktional zeichnet sie sich durch ihre superhydrophile Eigenschaft aus. Ferner enthält die Beschichtung Titandioxid.

Die Oberflächenbeschichtung in Verbindung mit Sonnenein­strahlung löst einen photokatalytischen Prozess aus. Daher hat Toto eine UV Lampe in den Toilettendeckel integriert, die sich für eine bestimmte Zeit einschaltet, sobald der Deckel sich wieder schließt. Trifft das UV-Licht auf die Zirkon-Be­schichtung, wird ein Zersetzungsprozess mittels Photokataly­se von allen darauf befindlichen organischen Substanzen ein­geleitet.

Die superhydrophile Oberfläche unterstützt dabei den Abtran­sport. Bakterien, Schmutz, Kalk und Schimmel haben keine Chance, sich in der Toilettenschüssel zu bilden.

5.200 Nutzungen ohne Verwendung einer Toilettenbürste

Toto hat laut eigenen Angaben in vielen Testreihen die Wir­kung von ewater+ und Actilight überprüft. Eine mit der Acti­light Technologie ausgestattete Männertoilette sah demnach nach 10 Monaten und 5.200 Nutzungen - ohne die Verwen­dung einer Toilettenbürste - immer noch absolut sauber aus.

Weitere Informationen zur neuen Washlet-Generation können per E-Mail an Toto angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)