Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1639 jünger > >>|  

Neu: Hahn Türband 4

(10.10.2007) Dr. Hahn hat etwas Neues auf den Markt gebracht: das Hahn Türband 4 mit einer neuartigen Verankerung mittels Anker-Schraube. Das neue Türband ist wie auch die anderen Türbänder der Mönchengladbacher universell einsetzbar, dreidimensional verstellbar und CE-geprüft.

Schnellerer Anschlag gleich wirtschaftlichere Fertigung, so lautet die Formel, mit der dem Türenbauer zu mehr Rentabilität verholfen werden soll. Anstatt über eine Befestigungsplatte, wird das neue Türband 4 direkt mit einer Anker-Schraube auf das Profil geschraubt. Dieses Verfahren sei für nahezu alle gängigen, wärmegedämmten Systemprofile geeignet; ein Überbrücken der Wärmedämmkammern durch Distanzbuchsen sei künftig überflüssig, denn die Anker-Schraube verhindere, dass sich die Kammern verformen.

Nach den positiven Markterfahrungen mit dem Hahn Schraub-Anker, der in vielen Fällen schon zur Standardbefestigung geworden ist, war die Direktbefestigung mit einer Spezial-Schraube die logische Weiterentwicklung. Dabei verfüge die Anker-Schraube über die gleichen guten Ausreißwerte wie der Schraub-Anker - eine Profilwandstärke von 1,6 mm vorausgesetzt.

Optimiert auf allen Feldern

In vielen Details wurde das Türband 4 gegenüber seinem Vorgänger verbessert. Sowohl das 2teilige als auch das 3teilige Band ist in sechs Richtungen verstellbar: Horizontal ±2,5 mm stufenlos, vertikal +3/-2 mm stufenlos, Dichtungsandruck ±0,5 mm. Alle Verstellungen können an der eingehängten Tür erfolgen und sind auch bei schweren Türen von einer Person zu bewerkstelligen.

Beide Bänder sind weitestgehend vormontiert - besonders komfortabel bei der 3teiligen Ausführung, bei der schon werksseitig die Nullstellung eingerichtet wird. Selbstklipsende Abdeckstücke sind ein weiterer Beitrag zur schnelleren Verarbeitung in der Werkstatt und auf der Baustelle.

Da das neue Band besonders häufig an Objekttüren oder dem so genannten mandatierten Bereich der Rauch-, Brandschutz- und Fluchtwegtüren zum Einsatz kommt, ist die CE-Zertifizierung ein Muss. Entsprechende Prüfungen sind derzeit veranlasst.

Das Design des Bandes wurde der so genannten Bandrolle nachempfunden. Seine geschwungenen Konturen geben den massiven Bandkörpern aus stranggepresstem Aluminium ihre optische Leichtigkeit. Je nach Profilaufbau und Anwendungssituation trägt es in der Standardausführung Flügelgewichte bis zu 220 Kg.

Das Türbandsystem bietet Kombinationsmöglichkeiten und Befestigungsvarianten für nach innen und außen zu öffnende Türen, mit Wechselprofil oder auch bei Eckpfostenkonstruktionen. Es ist geeignet bei extremen Baubreiten, Türen mit schmalen Blendrahmen oder auch flächenversetzten Profilen. Selbst bei Falttür-Anlagen und einbruchhemmenden Türen kann auf das Hahn Türband 4 zurückgegriffen werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)