Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1471 jünger > >>|  

GEZE mit Zutrittskontrolle, Sicherheitstechnik und Gebäudesystemen auf der Security



(26.8.2008) Modernes Zutrittsmanagement ist nicht nur zeitgemäß - es leistet auch einen notwendigen Beitrag zur Sicherheit von Sachwerten und zur Flexibilisierung der Organisation von Unternehmen und Einrichtungen wie z.B. Krankenhäusern. Moderne Zutrittskontrollsysteme regeln den Zugang zu den verschiedenen Bereichen und leiten Besucher und Mitarbeiter nach individuell definierten räumlichen und zeitlichen Zutrittsberechtigungen durch das Gebäude. Einlass und Passage lassen sich so zuverlässig und komfortabel steuern und dokumentieren.

Als einen der Höhepunkte der Messepräsentation aus dem Bereich der Zutrittskontroll- und Gebäudesysteme hat GEZE das neue SecuLogic Zutrittskontrollsystem angekündigt. Als kompakte Web-basierte "All-in-one"-Systemlösung mit allen Komponenten rund um die Tür soll es alle Anforderungen an moderne Zutrittskontrollsysteme erfüllen können. So bieten beispielsweise die minimalen Abmessungen der Zutrittskontrollsteuerung von lediglich 12x12 cm und eine optimale Integration der Ausweisleser in die Gebäudeinstallation (Bild rechts oben) Architekten und Planern große Gestaltungs- und Designfreiheit rund um die Türen.

Die biometrische Erkennung ist die Personenidentifikation der Zukunft. GEZE bietet das SecuLogic Zutrittskontrollsystem je nach Anforderung mit biometrischem oder kartenbasiertem Identifikationsmodus an. Es kann für eine einzelne Tür wie auch für vernetzte Türsysteme eingesetzt werden. Die Administration erfolgt über einen standardisierten Browser durch den integrierten Web-Server der Steuerungen. Detaillierte Zutrittspläne und Bewegungsprofile können somit einfach und schnell erstellt und den Personen zugewiesen werden.

Die neue Türzentrale GEZE TZ 320 für sichere Flucht- und Rettungswege

Rettungswege sind ein unentbehrlicher Bestandteil der Gebäudesicherheit sowie des Brand- und Personenschutzes - vor allem in großen Gebäuden. Denn im Notfall geht es darum, ein Gebäude in Sekundenschnelle verlassen zu können. Die neue Türzentrale GEZE TZ 320 verspricht genau in diesem Kontext Sicherheit für Flucht- und Rettungswege. Sie ermöglicht Befugten das Begehen einer Tür und gibt im Notfall Flucht- und Rettungswege frei. Sie ist konzipiert für ...

  • mittlere bis große Gebäude,
  • Firmen mit mehreren Gebäuden auf einem Areal,
  • vernetzte Gebäude,
  • Gebäude mit speziellen Anforderungen, wie sie beispielsweise in Krankenhäusern, Justizvollzugsanstalten oder Hotels zu finden sind.

Die GEZE TZ 320 kann sich mit ihrem neuen Design, individueller Farbgebung und reduzierten Abmessungen elegant in die Gebäudearchitektur einpassen und lässt sich in verschiedene Schalterprogramme integrieren. Die flächig bedienbare Schlaghaube entriegelt schnell und sicher; das sofortige Auslösen eines Alarms bei Entfernen oder Manipulieren der Schlaghaube mache die TZ 320 zugleich manipulationssicher.


Die Zwei-Dosenlösung, bestehend aus der Kombination Nottaste/Steuerung und dem Schlüsselschalter, vereinfacht und verringert den Planungs- und Installationsaufwand. Zusätzliche Planungssicherheit schaffen zwei Ausgänge und drei Eingänge, da die überwiegende Zahl aller Anwendungsfälle dank der Steuerungstechnik mit dieser neuen Türzentrale ohne weitere Komponenten abgedeckt wird.

Abgerundet werden soll die GEZE Messepräsentation durch weitere Neuheiten im Bereich der Zutrittskontroll- und Gebäudesysteme, der Rettungswegssicherungssysteme und RWA sowie der Schließtechnik und der Service-Leistungen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)