Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1470 jünger > >>|  

Nahezu fugenlos: Rockfons „Sonar“-Akustikdecken­platte mit neuer „X-Kante“

(27.8.2012) Die Rockfon Akustikdeckenplatten der Serie „Sonar“ wollen hochwertige Raumakustik und Optik mit viel Gestaltungsfreiheit kombinieren. Daran knüpft auch die neue „Sonar X“ an, die nahezu fugenlos erscheinende Decken ermöglicht.

Die neue „Sonar X“ Akustikplatte eignet sich für den Neubau genauso wie für Moder­nisierungsmaßnahmen mit bestehender T24-Unterkonstruktion. Ihr „Geheimnis“ liegt in der X-Kante: Durch sie wird die Fuge zwischen den einzelnen Deckenplatten im Ver­gleich zu den meisten anderen verdeckten Montagesystemen um 25 Prozent verrin­gert. So entsteht ein nahezu monolithisches Erscheinungsbild, das Büroräumen, Ho­tels, Freizeit- und Bildungseinrichtungen sowie Gesundheitsbauten gleichermaßen gut zu Gesicht steht.

Die „Sonar X“ hat eine strukturiert-weiße Oberfläche und ist erhältlich in den Größen ...

  • 625 x 625 mm,
  • 1.250 x 625 mm,
  • 600 x 600 mm und
  • 1.200 x 600 sowie
  • auf Anfrage in weiteren Sonderformaten.

Der symmetrische Aufbau der X-Kante ermöglicht eine schnelle „lay-in-and-go“-Montage in einer klassischen Unterkonstruk­tion: Die Platten sind einzeln und ohne Werkzeug demontierbar und erlauben eine uneingeschränkte Revision des Deckenhohl­raums.

Die neue „Sonar X“ gehört zur Schallabsorptionsklasse A (Schallabsorption αw = 1,00) und ist hinsichtlich ihres Brandverhaltens als Baustoff der Euroklasse A1 eingestuft. Die gewohnt hohe Feuchtigkeitsbeständigkeit und die Formstabilität der Rockfon „Sonar“ Platten ermöglichen auch bei der „Sonar X“ den Einbau selbst bei sehr hoher relativer Luftfeuchtigkeit bis zu 100% RH. Sie erfüllen zudem die Anforderungen der Reinraum­klassifizierung ISO 5. Im Frühjahr 2012 wurde Rockfon „Sonar“ mit dem Blauen Engel ausgezeichnet.

Nahtlose Technikintegration

Speziell mit einigen Leuchtenherstellern hat Rockfon optimierte Einbaulösungen entwi­ckelt, die weit über das normale Angebot hinausgehen. Sie erlauben - passend zum Konzept der monolithisch wirkenden Decke - die so gut wie nahtlose Integration von Leuchten.

Weitere Informationen zu „Sonar X“ können per E-Mail an Rockfon angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)