Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2019/0019 jünger > >>|  

Vectorworks 2019 setzt auf kreative OpenBIM-Planung

(4.2.2019; BAU-Bericht) In München auf der BAU hat ComputerWorks die neue Version der BIM- und CAD-Software Vectorworks Architektur vorgestellt. Das Programm ist darauf ausgelegt, ein Architektur-Projekt von der ersten Skizze über das vollständige BIM-Modell bis hin zur Bauausführung zu unterstützen.

Kreative Open BIM-Planung

Alternativ zur Verwendung von Standard-Bauteilen bietet Vectorworks die Möglichkeit, Sonderbauteile selbst zu modellieren und mit IFC-Daten zu ergänzen. Mit dem neuen Datenmanager können BIM-Verantwortliche zudem Objekte und Daten für den IFC-Export automatisiert aufbereiten und zuweisen. Darüber hinaus können IFC-Eigen­schaften aus Bauteil-Datenbanken mit beliebigen Plan-Objekten verknüpft werden - eine wichtige Hilfe für den IFC-Export.

2D-Pläne aus 3D-Modellen

Dank einer neuen Hybridtechnologie können qualitativ hochwertige 2D-Pläne aus 3D-Mo­dellen extrahiert werden. Planer können individuell bis ins Detail bestimmen, wie die 2D-Komponenten von 3D-Symbolen und 3D-BIM-Objekten in ihren Grundriss-, Ansichts- und Schnittdarstellungen aussehen sollen.

Zusätzlich lassen sich für alle Ansichten je nach Maßstab drei unterschiedliche Darstellungen festlegen, so dass aus komplexen 3D-Modellen ansprechende und übersichtliche 2D-Plan­gra­fiken entstehen.

Auch für die Bildbearbeitung bietet Vectorworks 2019 neue Möglichkeiten: Rasterbilder im Format JPG, TIFF usw. lassen sich direkt in Vectorworks bearbeiten, ohne den Plan dafür in ein externes Bildbearbeitungsprogramm zu exportieren. Die neuen Bildeffekte sind sowohl auf Bilder als auch auf Visualisierungen und 3D-Texturen anwendbar.

Automatische Arbeitsprozesse

Vectorworks 2019 bietet eine Vielzahl von Werkzeugen, die dabei helfen sollen, Termine und Kostenrahmen einzuhalten. So können beispielsweise Mengen- und Kosten­er­mittlungen nach DIN 276 automatisch erstellt werden - und zwar während eines sich ständig fortschreibenden Planungsstands zu jeder Zeit auf Knopfdruck. Des Weiteren bieten der neue Datenstempel und der Plankopf eine Vielzahl von Verbesserungen für die Automatisierung der Arbeitsprozesse:

Weitere Informationen zur aktuellen Vectorworks-Version können per E-Mail an Computerworks angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE