Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2020/0010 jünger > >>|  

Schneider Electric will RIB übernehmen

(16.2.2020) Schneider Electric hat seine Absicht bekannt gegeben, Aktionären der RIB Software SE ein öffentliches Übernahmeangebot unterbreiten zu wollen. Der Angebotspreis liegt bei 29 Euro/Aktie. Dies entspricht einer Prämie von über 50% auf den volumengewichteten 12-Monats-Durchschnittskurs vor Ankündigung und von 41% auf den Schlusskurs des Vortages.

Schneider Electric hat wohl nicht die Absicht, einen Beherrschungsvertrag und/oder einen Gewinnabführungsvertrag abzuschließen. Darüber hinaus hat RIB laut Pressemitteilung ein Business Combination Agreement („BCA“) mit Schneider Electric abgeschlossen. Die Unternehmen beabsichtigen demnach, ein weltweit führendes Unternehmen für digitale und nachhaltige intelligente Gebäudelösungen zu schaffen. Als strategischer Partner will Schneider Electric die Entwicklung von RIB aktiv unterstützen.

Der Verwaltungsrat von RIB begrüßt und unterstützt das angekündigte Angebot und die strategische Partnerschaft im Rahmen seiner gesetzlichen Verpflichtungen vorbehaltlich einer Prüfung der von Schneider Electric zu veröffentlichenden Angebotsunterlage. Nach Veröffentlichung der Angebotsunterlage will der Verwaltungsrat eine begründete Stellungnahme zu dem Angebot nach den Vorschriften des deutschen Übernahmerechts veröffentlichen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE