Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2020/0039 jünger > >>|  

Kobold Control und der Blick nach vorne auf die Gemeinkosten

(30.4.2020) Der Gemeinkostenfaktor ist einer der wichtigsten Größen im Büromanagement und Projektcontrolling - wenn nicht überhaupt die bestimmende Kennzahl. Da das Schicksal von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Projekten nicht retrospektiv in der Vergangenheit gemanagt werden kann - sondern in der Zukunft, stellt Kobold Control bereits zu einem frühen Zeitpunkt zukunftsorientierte Prognosen zur Verfügung. Daran hat der Gemeinkostenfaktor einen großen Anteil, da er aus einer Vergangenheitsbetrachtung hinsichtlich der unproduktiven Kostenanteile eine sichere Voraussage hinsichtlich des künftigen, zu erwartenden Gesamtkostenvolumens zulässt. Er sichert ab, dass von Beginn der Projektkalkulation an alle zu berücksichtigen Kostenbestandteile miteingerechnet werden. Somit gehören unliebsame Überraschungen der Vergangenheit an.

Berechnung des Gemeinkostenfaktors (Screenshot vergrößern)

Berechnet wird der Gemeinkostenfaktor aus dem Verhältnis von Gemeinkosten zu Kostenträgerkosten. Ein durchschnittlicher Faktor ist 2,0. Dieser kann jedoch abhängig von der Größe des Planungsbüros, des Standortes sowie der Struktur des Büros und seiner Aufstellung nach oben und unten teils deutlich abweichen.

Die Berechnung des Gemeinkostenfaktors mit Kobold Control gilt als schnell und äußerst präzise, denn das System teilt immer automatisiert die Personalkosten in Kostenträgerkosten und Gemeinkosten auf. Darüber hinaus werden einmal monatlich Zahlen aus der betriebswirtschaftlichen Auswertung wie Raumkosten, Versicherungskosten, Fahrzeugkosten etc. übertragen. Der Aufwand für den Anwender ist vergleichsweise gering, da nur wenige Werte zusätzlich zu erfassen sind.

Aufteilung der Kosten auf Gemeinkosten und Kostenträger (Screenshot vergrößern)

Die Gesamtbetrachtung und Berechnung des Gemeinkostenfaktors erfolgt in Kobold Control zudem dynamisch über mehrere Monate - meistens sind es zwölf - und aktualisiert sich laufend. Daher versteht sich das Programm als wesentliches Management- und Controlling- Instrument sowie Frühwarnsystem.

Weitere Informationen zu Kobold Control können per E-Mail an Kobold angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE