Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2021/0121 jünger > >>|  

PV*SOL premium 2022 mit mehr Performance, PAN-File-Import und neuen Klimadatenquellen

(23.11.2021) PV*SOL premium ist ein dynamisches Simulationsprogramm mit 3D-Visualisierung und detaillierter Verschattungsanalyse zur Planung und Simulation von Photovoltaik-(PV-)Systemen. Die Programmversion 2022 hat nun softwaretechnisch eine 64-Bit Architektur erhalten - funktioniert aber weiterhin auf 32-Bit-Bestriebs­sys­temen. Zudem trägt die Auslagerung von verschiedenen Programmteilen in eigenständige Prozesse zur besseren Performance und mehr Stabilität bei.

Auch inhaltlich / funktional hat sich einiges getan: So stehen jetzt mit der Integration der aktuellen Version des Klimadatenanbieters Meteonorm 8 auch für den Zeitraum 1996 bis 2015 weltweite, qualitativ hochwertige Klimadaten zur Verfügung. Darüber hinaus stehen erstmals mit PVGIS und Solcast neue Klimadatenquellen in PV*SOL zur Verfügung. Beide Datenquellen liefern hochwertige TMY-Datensätze - also typische meteorologische Jahre -, die eine ganz besondere statistische Aussagekraft und Qualität mit sich bringen.

Ein weiteres, von Kunden ersehntes Feature kommt mit dem PAN-File-Import. Moduldaten können über Textdateien im *.pan-Format direkt in die Datenbank eingelesen werden.

Des Weiteren wurde der Projektbericht weiter verbessert. Es können jetzt neben den eigenen Grafiken oder Fotos auch beliebige Diagramme aus dem Diagramm-Editor (Zeitreihen-, CarpetPlot- und Kennlinien-Diagramme) dem Projektbericht hinzugefügt werden.

Mit PV*SOL premium 2022 ist es möglich, auch SolarEdge-Verschaltungen automatisch zu erzeugen. Mit einem einzelnen Knopfdruck lassen sich passende Verschaltungen mit SolarEdge-Leistungsoptimierern und -Wechselrichtern finden.

Weitere Informationen zu PV*SOL premium können per E-Mail an Valentin Software angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)