Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1342 jünger > >>|  

Jobmaschine energetische Gebäudesanierung - Thema für den Staat?

(6.10.2004) Energetisches Sanieren sichert Arbeitsplätze - und schafft neue. Aber wie fördert der Staat Energie sparendes Bauen nach 2004, wenn einzelne Förderprogramme zur Gebäudemodernisierung auslaufen? Wie ist der Energiepass zu bewerten, der ab 2006 als Teil der EU-Gesamtenergieeffizienz-Richtlinie für Gebäude auch im Bestand Pflicht wird und wie können solche Maßnahmen einen Teil der privaten Spareinlagen – nach Angaben der Bundesbank rund 573 Milliarden Euro – aktivieren? Das sind die Themen, über die am 1. Dezember Parlamentarier, Bau-Experten und Journalisten am 4. Parlamentarischen Abend der Bundesinitiative Zukunftsorientierte Gebäudemodernisierung e.V. "jetzt!" diskutieren werden. Besserer Klimaschutz und mehr Arbeitsplätze am Bau durch forcierte Altbausanierung – darin sieht die Bundesinitiative unter Schirmherrschaft von Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker ihre Hauptziele. Gegründet wurde "jetzt!" im Jahr 2000 von Vertretern mehrerer Forschungsinstitute, Architekten, Ingenieuren, Unternehmen und dem Deutschen Gewerkschaftsbund.

Die Bundesinitiative "jetzt!"

Bauen im Bestand, Gebäudesanierung, Gebäudemodernisierung, Gesamtenergieeffizienz-Richtlinie, Altbausanierung, Klimaschutz, CO₂CO₂-Emissionen nachhaltig reduzieren und der Bauwirtschaft Impulse verschaffen - mit diesem Ziel gründeten mehrere Forschungsinstitute, Parlamentarier, Architekten, Bauingenieure sowie Unternehmen die Initiative "jetzt!". Unter Schirmherrschaft von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker zeigt die Bundesinitiative Zukunftsorientierte Gebäude-Modernisierung "jetzt!" seit Juli 2000 das Energiespar-Potenzial im Gebäudebestand und den daraus resultierenden Gewinn sowohl für die Umwelt als auch die Bauwirtschaft auf.

"Klimaschutz durch verringerten CO₂-Ausstoß, mehr Beschäftigung am Bau, weniger Schwarzarbeit – das ist erreichbar, wenn wir das Sanierungspotenzial im Altbau nutzen", betont der Vorstandsvorsitzende, Beratender Ingenieur Günther Volz (Ehningen). Der Verein führt Experten aus verschiedenen Baubereichen zusammen – das garantiert eine interdisziplinäre Sichtweise und Synergie-Effekte.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)