Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1341 jünger > >>|  

Uni Siegen: Auftakt-Symposium "Planen und Bauen im Bestand"

(6.10.2004) Der Fachbereich Architektur der Universität Siegen richtet am 14. und 15. Oktober anlässlich der Eröffnung des ersten in Nordrhein-Westfalen akkreditierten universitären Architektur-Masterstudienganges "Planen und Bauen im Bestand" ein Auftaktsymposium aus.

Unter dem Thema "Bauen im Bestand" findet man eine große Bandbreite unterschiedlicher baulicher Maßnahmen mit vorhandener Bausubstanz. Dies reicht von den periodisch anfallenden Instandhaltungsmaßnahmen an einzelnen Gebäuden bis zur kompletten Umgestaltung und Ergänzung eines Quartiers mit Veränderung der Nutzung. Das Investitionsvolumen von Baumaßnahmen im Bestand hat bereits das für Neubauten überschritten. Dieser Trend wird sich weiter verstärken. Ursachen hierfür sind u.a.:

  • Gesellschaftliche Anerkennung des charakteristischen, stadtbildprägenden Wertes von Altbauten;
  • Eine bereits erreichte hohe Versiegelung im Stadtraum;
  • Die zunehmende Diskrepanz zwischen Nutzungsdauer und Lebensdauer von Hochbauten;
  • Die Umgestaltung der Industriegesellschaft zur Dienstleistungsgesellschaft;
  • Die demographischen Entwicklung in der Bundesrepublik und die mit dem Bevölkerungsrückgang verbundene geringere Nachfrage für Wohnraum;
  • Hoher Modernisierungsbedarf der vorhandenen Bausubstanz;
  • Schlechte konjunkturelle Situation. Durch geringere finanzielle Möglichkeiten öffentlicher und privater Investoren, sinkt das Investitionsvolumen im Bausektor generell, Instandhaltungsmaßnahmen sind allerdings oft 'unausweichlich'.

Die Anforderungen an den Architekten bei dem Umgang mit alter Bausubstanz sind weitaus höher als bei dem Bauen auf 'grüner Wiese'. Bestandspläne oder statische Berechnungen fehlen oft. In gestalterischer und technischer Hinsicht muss auf den Bestand eingegangen werden. Der Bauablauf muss oft wegen Aufrechterhaltung des laufenden Betriebes anders organisiert werden. Das Erstellen und vor allem das Einhalten von Kostenschätzungen ist schwieriger. Es ist also wichtig, dass sich die Architekten in ihrer Ausbildung zusätzliches Wissen auf diesem Feld aneignen können. Dem Fachbereich Architektur und Städtebau der Universität Siegen ist es gelungen mit dem Masterstudiengang Planen und Bauen im Bestand den ersten akkreditierten universitären Architekturstudiengang in NRW einzurichten.

Auftaktsymposium

Zum Auftakt dieses Studienganges richtet der Fachbereich Architektur und Städtebau der Universität Siegen am 14. und 15. Oktober ein Auftaktsymposium aus. Die besonderen Anforderungen, die das Planen und Bauen im Bestand an Architekten stellt, werden in ihrer ganzen Bandbreite dargestellt. Die Veranstaltung endet mit einer Podiumsdiskussion zu den Perspektiven und Tätigkeitsbereichen zukünftiger Architekten. Referenten sind u.a.:

  • Architekt Michael Arns,
  • Kunsthistoriker, freier Kunstkritiker und Redakteur Andreas Denk,
  • Architekt Prof. Ansgar Lamott,
  • Architekt und Landschaftsarchitekt Tilman Latz,
  • Tragwerksplaner Prof. Matthias Pfeifer,
  • Denkmalpfleger Dr. Ulrich Kerkhoff und
  • Architekt Jochen Schulz.

Das Symposium wendet sich zunächst an die ersten Studenten im neuen Studiengang, jedoch sind alle Interessierte herzlich willkommen. Die Vorträge werden in der Aula des Paul-Bonatz Campus (PB) gehalten. Der Eintritt ist frei.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldung:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)